Suche
Suche Menü

gastrosophisches

meine empfehlungen

Gastronomische Angebote können sich ändern. Genauso sind Empfehlungen Momentaufnahmen. In diesem Sinne bitte ich jeden Besucher, sich dies zu vergegenwärtigen und sich selbst ein Urteil zu bilden. Für die folgenden Angaben übernehme ich keine Gewähr. Viel Vergnügen.

2016

JULI

Der Zeitgeist nagt am unmäßigen Fleischkonsum. Zurecht, nur möchte ich nicht, daß das Kind mit dem Bade ausgeschüttet wird.
Also: „Grünland bedeckt etwa 40 Prozent der weltweiten Landfläche. Durch nachhaltige Weidehaltung wird Kohlenstoff als Humus im Boden gespeichert und fördert so die Bodenfruchtbarkeit. Dabei entlastet jede zusätzliche Tonne Humus im Boden die Atmosphäre um etwa 1,8 Tonnen Kohlendioxid.

Kühe rülpsen Methan, 25 x klimaschädlicher als Kohlendioxid. Aber die höchsten landwirtschaftlichen Emissionen verursacht synthetischer Dünger für die großen Monokulturen zur Produktion von Kraftfutter in der Intensivlandwirtschaft. Die Düngung verbraucht viel Energie und setzt Lachgas frei – 295 x klimaschädlicher als Kohlendioxid !

Alles klar ? Die intensive Landwirtschaft, sprich die Agrarindustrie ist der Zerstörer, nicht die bäuerliche, extensive Landwirtschaft.

Das Buch ist meine Empfehlung:

Anita Idel: „Die Kuh ist kein Klima-Killer ! Wie die Agrarindustrie die Erde verwüstet und was wir dagegen tun können“, Metropolis-Verlag

JUNI

Es ist mal wieder soweit: hier meine momentanen Rosé-Favoriten (keine Wertung in der Reihenfolge):

„Blanc de Noir“ 2015 vom
Weingut Schäfer-Fröhlich,
D-55595 Bockenau / Nahe
www.weingut-schaefer-froehlich.de

„Schmätterling“ 2014 vom
Weingut Ziereisen
D-79588 Efringen-Kirchen / Baden
www.weingut-ziereisen.de

„Petit Rosé“ 2014 vom
Weingut Friedrich Becker
D-76889 Schweigen-Rechtenbach / Pfalz
www.friedrichbecker.de

„Les Coquelicots“ 2014 von der
Domaine Saint-Lannes
F-32330 Lagraulet-du-Gers / Côtes de Gascogne
www.saint-lannes.fr

MAI

Riebels feine Fischdelikatessen
Seestraße 13
D-78479 Reichenau
fon +49-7534-7663
www.reichenauer-fischhandlung.de

Riebels Fischhandlung / Öffnungszeiten:
Dienstag – Samstag
08:00 – 12:30 Uhr
Dienstag – Freitag
14:00 – 18:00 Uhr

Montags ganztägig geschlossen!
Winterpause bis Ostern 2017

Frischfisch, soweit möglich aus eigenem Fang, eine Art Bodensee-Besenwirtschaft. Wunderbar schuppig, vorwiegend ruhiger Außenbereich.
Ich genoß die Sondergenehmigung, an der morgentlichen Ausfahrt von Berufsfischer Stefan Riebel teilzunehmen. Was wäre die Welt ohne solche Kleinunternehmer ?

Noch ein Exkurs in die Existenzdiskussionen der Bodenseefischerei: Der Bodensee war ursprünglich ein oligotropher Voralpensee. Oligotroph bedeutet das Gewässer ist nährstoffarm und die Produktivität ist gering, was sich in sehr klarem Wasser und guten Sauerstoffwerten bis in tiefe Wasserschichten zeigt. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts (bis in die 70er Jahre) kam es durch intensive Landwirtschaft und das Bevölkerungswachstum jedoch zu verstärkten Einträgen von Nährstoffen (Düngung, Abwässer). Dies führte zu einer starken Eutrophierung (Erhöhung von Nährstoffgehalten, Produktivität, Fischertrag und Fischwachstum etc.).

Doch die Eutrophierung führte zu großen Problemen mit der Wasserqualität (Trübung, Sauerstoffzehrung in tieferen Wasserschichten), sodass etwa ab den 60er/70er Jahren massive Anstrengungen zur Reduzierung der Nährstoffbelastung unternommen wurden. Insbesondere der Bau moderner Kläranlagen wurde forciert. Schließlich ist der Bodensee auch für die Trinkwassergewinnung der Region sehr wichtig. Mit einer gewissen Zeitverzögerung reagierte der See, sodass die Nährstoffgehalte mittlerweile wieder im Bereich des Ausgangszustandes liegen. Es ist ein absolut natürlicher Vorgang, dass die Fischbestände sich an die verändernden Bedingungen anpassen.

Allerdings ist trotz des eindeutigen Zusammenhanges festzustellen, dass es sich lediglich um ein Absinken auf ein ursprüngliches und dem Gewässertyp prinzipiell entsprechendes Ertragsniveau handelt.

Wir sind also, was die Fangmenge betrifft, auf dem Niveau der 1950/1960er-Jahre. Gut für die Umwelt, schlecht für den Fischfänger.

APRIL

Ein wunderbar weiches und wohlschmeckendes Quellwasser in speziellen Mehrweg-Glasflaschen gibt es aus dem Schwarzwald.

Dortiger Sandstein reinigt das Wasser und gibt kaum Gesteinsbestandteile ab. Heutige Analysetechnik (Nachweisgrenze: 0,0001mg/l) besagt, daß Uran oder Radium nicht nachweisbar und das Wasser mit einem Natriumgehalt von 1,0 mg/l nahezu kochsalzfrei ist. Es enthält kein Eisen, kein Mangan, kein Nitrit und muss vor der Abfüllung nicht behandelt werden. Es wird völlig unbehandelt –  also nicht nur unter Verzicht auf den Einsatz von Ozon – abgefüllt; aus einem waagrechten, alten, 140m tiefen Stollen, nachweislich aus römischer Tunnelbaukunst. ´Klingt wirklich wie Lebensquell. Ein passender Begleiter zum Weingenuss.

Hornberger Lebensquell GmbH
Ein Tochterunternehmen der Familienbrauerei M. Ketterer
Frombachstraße 27
D-78132 Hornberg
fon +49-7833-939690
www.hornberger-lebensquell.de

MÄRZ

Der 2010er Lambrusco di Modena »Spumante« DOP:

Ein Lambrusco aus der Weinsorte Sorbara« aus dem gleichnamigen Weinbaugebiet nördlich der Stadt Modena in der Emilia Romagna.

Hier ist eine zeitgemäße, moderne und doch genauso klassische Weise eines hervorragenden Schaumweines der Cantina della Volta, einem kleinen Weingut, spezialisiert auf hochwertige Ware. Eine Duftkorb von Erdbeeren, Himbeeren nebst passender Säure verleiht Tiefe und beweist eigenständiges Niveau. Ein Schaumwein mit Wiedererkennungswert und Zukunft. Dieser Lambrusco-Sekt verdrängt gut und gerne den ein oder anderen Champagner von der Tischkante. Vergessen Sie was Sie jemals über Lambrusco gehört oder „geschmeckt“ haben.

K & U
Gebrüder Kössler und
 Ulbricht GmbH & Co. KG
Nordostpark 78
D-90411 Nürnberg
fon +49-911-525153
www.weinhalle.de

FEBRUAR

Feinbäckerei Lindner
Knesebeckstr. 92
D-10623 Berlin
fon +49-30-3135375
fax +49-30-31012808
www.lindner-esskultur.de

Wirklich gute (!)Croissants. Besonders für Berliner Verhältnisse respektive hinsichtlich der nationenweiten Ausbreitung der Aufbackshops von asiatischen Teiglingen. Aber wenn man den Kühen schon Soja – was sie in einem normalen Umfeld verschmähen würden – zum Fraß vorwirft, darf man anscheinend dem Menschen auch industrielle pervertierte Backwaren unterjubeln. Kaum einer wehrt sich, mann wie frau nehmen es hin.

Metzgerei Haller
Untermarkt 8
D-82418 Murnau
fon +49-8841-47079
www.haller-metzgerei.de

Prima luftgetrocknete Krakauer (eine Art Wiener Kochsalami), auch die Kalbfleisch-Pflanzerl machen müde Krieger munter, aber nur wenn in Maßen genossen……..und ohne das Maß Bier dazu.

JANUAR

Wildkaffee
Leonhard und Stefanie Wild
Bahnhofstr. 42
D-82467 Garmisch-Partenkirchen
Sparkasse@wild-kaffee.de
www.wild-kaffee.de

Ziemlich „trendy“ gibt sich das zentral gelegene Kaffeeörtchen in der Nähe des Bahnhofes von Garmisch-Partenkirchen. Einen Cappucchino der guten Sorte hole ich mir am Tresen ab. Vielleicht täusche ich mich, aber die Art der Röstung vieler hauseigener Kaffeespezereien passt meines Erachtens sehr gut zu heißer Milch. Lustige, volksnahe bzw. regionaltypische Produktbezeichnungen wie „Wildsau“ Espresso (mit 10% Robustaanteil) oder „Wilderer Espresso“ (leider keine Kaffeesortenbezeichnung auf dem Etikett) runden das Ganze ab. Die Rösterei befindet sich im Nachbarsort Farchant. Baristakurse im Angebot nebst einer gut gestalteten Internetseite.

2015

DEZEMBER

Krönner Konditorei & Kaffeehaus
Barbara Krönner
Obermarkt 8
D-82418 Murnau
fon +49-8841-1272
www.kroenner.net

Eigene Lebkuchen, und neuerdings wohlfeiles syrisches Konfekt. Für die Agnes-Bernauer-Torte schlendert der Einheimische gerne in dieses Kaffeehaus, außerdem gibt es für deutsche Verhältnisse erstklassige, ausgezeichnete, süchtig machende NussCroissant !!! Die beliebte Frage des Personals – normalerweise üblich für Kaffeeladenketten -, ob man denn einen kleinen oder großen Capucchino möchte, beantworte ich grundsätzlich mit: „einen mittleren bitte“. Denn es bleibt wie im Nahverkehr, nicht Größe ist wichtig sondern Qualität zeichnet sich aus; zumindest mittel – bis langfristig. :O)

NOVEMBER

Da weilt der Nichtsahnende in einer schwäbischen Kleinstadt, checkt in ein Hotel ein, das gerade von einem jungen Team renoviert und dem Zeitgeist nähergebracht wird, und dann fällt der Gast morgens in eine Frühstückoase, die es in sich hat. Die ersten Anzeichen dafür sind schon beim Gang durchs Rund zu entdecken, in Form von Bildern der Lebensmittelproduzenten, von denen das Hotel seine Waren bezieht.
Keine überladene, massenkompatible Industriewarenqualität sondern ein Frühstück der edlen Art, mit ausgesuchten Wurstwaren, Käsesorten, Säften, und allerlei mehr in höchster Qualität, zumeist aus dem Hohenlohischen – einer Region, die laut HausInternetseite den höchsten Anteil biologisch-dynamischer Landwirtschaft in der ganzen Welt besitzt. Das ist bodenständig und gleichzeitig sternewürdig ! Sterne auf Erden, serviert von einer Hausfee.
Bürger und Bürgerinnen, lernt dieses Kleinod kennen und schätzen. Ich freue mich schon auf mein nächstes Frühstück dort. Sorglos glücklich.

Hotel Scholl
Klosterstr. 2-4
D-74523 Schwäbisch-Hall
fon +49-791-9755-0
www.hotelscholl.de

OKTOBER

Daitokai
Japanisches Restaurant
Kattenbug 2
D-50667 Köln
fon +49-221-120048
www.daitokai.de

Teppan-Yaki in traditionellem Umfeld, eine wohltuend aufmerksame Bedienung, beachtlich gutes sushi und eine passende Weinauswahl, die ich gerne noch ein kleines bißchen erweitert sehen würde. Mit Janis Siegel, Jan Lundgren, Wolfgang Haffner und Nils Landgren eine schöne Zeit nach getaner Studioarbeit verbracht. Sayonara.

SEPTEMBER

Nach dem Besuch im Beethovenhaus in Bonn lohnt sich ein kleiner Abstecher in die Konditorenwelt Germaniens. Zartschmelzende Kanonenkugeln in memoriam Julian „Cannonball“ Adderleys. Eigene Schokoladenherstellung und einiges an süßen Beethovendevotionalien.

Konditorei & Café Kleimann
Rheingasse 16-18
D-53113 Bonn (gegenüber der Oper)
fon +49-228-633460
www.cafehaus-kleimann.de

Formidablen Ziegenfrischkäse und einen Ziegenquark bietet der Bioland-Betrieb vom Ringlihof schon seit Jahren. Eine konstante Quelle bester Art. Saisonal gibts Salami und Wurst aus Ziegenfleisch. Bergluft in Stadtnähe schnuppern.

Ein wunderbarer Brotaufstrich ist im Nu fertiggestellt: mischen Sie eine Portion Ziegenquark mit frisch gepresstem Leinöl (z.B. von oleofactum.de) zu einer noch streichfertigen Créme nach Belieben. Rohmilchbutter auf Bauernbrotscheibe (oder getoastetem Dinkelbrot) streichen und löffelweise den Aufstrich, zuoberst gutes Salz und (Lang-) Pfeffer. Anschließend mit dem Bob die Rinne runter und Rekorde einsacken…

Ringlihof
Familie Rees
Katzentalweg 1
D-79289 Horben
fon+49-761-29583
fax+49-761-2907190
www.ringlihof.de

AUGUST

Sehr schmackhafte Brotaufstriche für Zuckermäuler gibt es in der Chocolaterie zu erwerben von Pâte à Tartiner (hergestellt in France von Bovetti, 24120 Terrasson, www.bovetti.com) :

Variante 1: mit Milchschokolade (Haselnüsse, Milchschokolade, Kakao, Zucker, Milchpulver, Vanille, Rapsöl)
Variante 2: mit Bitterschokolade (Haselnüsse, Bitterschokolade, Kakao, Zucker, Rapsöl)
Variante 1: mit Milchschokolade, Karamell und Fleur de Sel (Haselnüsse, Milchschokolade, Zucker, Milchpulver, Vanille, Rapsöl, Karamell, Fleur de Sel, Vanille)

Und nach oder vor dem Einkauf eine nährende heiße Schokolade trinken, speziell im wohltemperierten Laden in der warmen Jahreszeit. Ein Segen.

Chocolaterie
Kaiser-Joseph-Str. 265
D-79098 Freiburg i.B.
fon +49-761-35375
Schneider-Kuenzer@web.de

JULI

Ein Vertrauensmann, was Erjagtes betrifft: Fasan, Kaninchen, Feldhase, Maibock, ab und an bayerische Gams, jede Jahreszeit (lasst uns die Jahreszeiten feiern bevor der Klimawandel sie in der mir gewohnten Form zunichte macht) birgt unterschiedliche Früchte. Ein Jäger, der bewußt handelt und wohlüberlegt erlegt. Kein Draufgänger sondern im wirklichen Sinne des Wortes ein Realist. Vorzüglich geräucherte Wildschwein-Leberwurst, Wildbällchen aus Rehfleisch, Glaskonserven, Wildsalami……hier ist Wild drin wenn Wild drauf steht. Das sollte sich manch anderer Metzger hinter die Ohren schreiben. Denn ist z.B. nur 30% Wildschwein in einer Salami, darf der gemeine Metzger sie schon als Wildschweinsalami bezeichnen. Sie sehen, Lebensmittelgesetze sind nicht für den Verbraucher geschaffen.

Übrigens auch Weine aus eigenem Anbau aus pilzresistenten Sorten.

Und wenn Sie eine Wälderbracke suchen, auch hier sind Sie richtig. :O)

In Freiburg auf diversen Märkten mit eigenem Stand zu finden.

Jäger und Landwirt Thomas Rist
Ebene 11
D-79341 Kenzingen-Nordweil
+49-7644-931259
www.waelderdackel.de

JUNI

An diesem Stand auf einem Freiburger Bauernmarkt vorbeizugehen ist eine Zumutung. Eine Metzgerei in den erfahrenen Händen eines weitgereisten Kocherfahrenen. Wen wundert – nach italienischen Lehrjahren – die außerordentliche Qualität eines luftgetrockneten Molke Bauch – oder Schulterspecks vom Mangalitza-Schwein, einer würzigen Zungenblutwurst (mit Majoran, Macis, Nelke und Piment) und eines Kaiserstühler Lardo Collonata, des sanften Culatello vom Kaiserstuhl oder der „original“ Lyoner mit Pistazien. Für mein geliebtes Gericht „Pasta mit Würstchensauce“ eignet sich ausgezeichnet die Bratwurst „Toskana“.

Besuchen Sie Markus Dirr auch in seiner kleinen Metzgerei in Endingen am Kaiserstuhl oder nutzen Sie den Partyservice !

Metzgerei & Wursterei Peter Dirr
Königschaffhauserstr. 17
D-79346 Endingen a.K.
fon +49-7642-1627
post@metzgerei-dirr.de
www.metzgerei-dirr.de

MAI

Famoses von der Forelle. Die Zubereitungvariationen sind ein Loblied auf einen einheimischen Bewohner kühler Gebirgsbäche: die Bachforelle. Je nach Fanglage ergänzt durch Regenbogenforellen aus Schwarzwälder Zucht. Entweder Forelle Müllerin, oder Forelle blau, oder in Mandelbutter gegart. Gleichfalls eine Cordon Bleu vom Kalbsrücken oder ein währschaftes Rehgulasch. Überzeugend die Aprikosenknödel.

Und ein Chilisorbet als Zwischengang. Eine Flädlesuppe zum Baden des Gaumens. Wo ? In Baden, im Schwarzwald, im Oberprechtal, im Adler.

Eine holzgetäfelte Wirtsstube vom Feinsten und ein edles Wirtepaar obendrein.

Schäcks Adler
Waldkircher Str. 2
D-79215 Elzach-Oberprechtal
fon +49-7682-1291
www.schaecks-adler.de

APRIL

Der 2014er Riesling Kirchspiel ruht in meinem Keller und verspricht einiges ! In der Zwischenzeit kühlt ein Glas von der 2014er Scheurebe trocken. Oder vielleicht doch das 2014er Riesling Schweißtröpfchen als Aperitiv mit Speck umwickelten Datteln? Adrett werden zwei kleine Perlweine benannt: Fräulein Hu und 2014 Fräulein Hu Rosé. Im Sortiment ist Frau Wechsler bei zwei gewichtigen Versandhändlern Deutschlands, Lobenberg und Karl Kerler. Diese Winzerin und ihr Weg in die bio-dynamisch Weinwirtschaft haben Zukunft.

Katharina Wechsler
Weingut Wechsler
Wormser Str. 1
D-67593 Westhofen
fon +49-151-42322482
www.weingut-wechsler.de

MÄRZ

Immer und immer wieder bestelle ich Gewürze und Trockenfrüchte bei der Händlerin Carola Berardi: Goji-Beeren fürs Müsli (obwohl ich seltenst Müsli esse), einen wunderbaren Tellicherry Pfeffer mit ausgeglichener Schärfe und Würze zugleich, eine gute Qualität getrockneten Oreganos und vielem mehr. Ideal zur Befriedigung der Pfefferlust.

Orlandosidee
Alt-Tempelhof 23-25
D-12103 Berlin
+49-30-72011318
www.orlandosidee.de

FEBRUAR

Unmittelbar verbunden in jahrelanger Zusammenarbeit mit dem Münchner Jazzclub ist das Hotel Stadt Rosenheim in Haidhausen. Direkt am Ostbahnhof gelegen mit idealer Tram, S-Bahn und Fernbahn-Verknüpfung. Kostenfreies WiFi – die unentbehrliche Droge beruflichen und nichtberuflichen Treibens -, ein gutes Frühstück mit persönlicher Betreuung nebst unterschiedlichst eingerichteten Zimmern. Selbst ein ruheempfindliches Pflänzchen wie ich es bin, findet dort mit der entsprechenden Zimmerwahl seinen Ort der kurzen Entspannung.

Hotel Stadt Rosenheim
Orleansplatz 6a
D-81667 München
fon +49-89-4482424
www.hotel-stadt-rosenheim.de

JANUAR

Der 2014 „PetitRosè“ und der 2013 Kalkmergel Grauer Burgunder trocken sind die grandiosen Startpunkte um hernach in die Untiefen der äußerst bemerkenswerten Rotweine zu tauchen. Und die Spätburgunder von diesem Familienweingut (Weinmacher in siebter Generation) im Zweiländereck Elsass-Pfalz sind mit die besten in unseren Landen. Wie hieß das nochmals ? Genau, probieren geht über studieren….

Weingut Friedrich Becker
Hauptstr. 29
D-76889 Schweigen
fon +49-6342-290
www.friedrichbecker.de

2014


DEZEMBER

Ashoka
Grolmanstr. 51
D-10623 Berlin-Charlottenburg
fon +49-30-31015806
myashoka.de
(geöffnet von 11-24h)

Wenn ich bereits mittags Hunger habe und mich in A-trane-Nähe rumtreibe, suche ich gerne nach einem fleischfreien Eiweißschock in Form von Linsen. Ich liebe Dhal mit viel Ingwer.

Wenn Sie vor dem Besuch des A-trane sehr preiswert essen möchten, wäre das eine entsprechende Adresse: leicht scharfes Dhal mit Reis oder für die heißblütigen Hörer ein Dhal-Spezial mit Zwiebeln und Knoblauch, oder ein Palak Paneer, dazu Nan-Brot und eine Tasse Yogi-Tee. Es könnte sich in Indien selbst abspielen. Kleine, offene Küche, ebenerdig und einsehbar. Das ist nicht immer vorteilhaft…..

Frühstück und Spätstück des Morgens:
Brot & Butter GmbH
Hardenbergstraße 4-5
10623 Berlin
fon +49-30-26300346
berlin@brot-und-butter.de
Schon ab 8h geöffnet, guter Capucchino, belegte Brote frisch und schmackhaft (wie bei Muttern) ….

NOVEMBER

Ein 2012er, Sulzfelder Müller-Thurgau, Cyriakusberg oder ein 2012er Sulzfelder Blauer Silvaner ?

Zehnthof Luckert
Kettengasse 3-5
D-797320 Sulzfeld
fon +49-9321-23778
www.weingut-zehnthof.de

Die fränkischen Pioniere Wolfgang und Ulrich Luckert stehen für eine Sorte Winzer mit eigener Handschrift und Sorgfalt im Verbund. Naturland-Zertifizierung. Silvaner aus gutem Hause.

OKTOBER

Ristorante Il Gargano
Schmerstr. 5
D-70734 Fellbach
+49-711-64580894
+49-711-64580895

www.il-gardino-fellbach.de

Dienstag Ruhetag, gute kleine Calamari griglia (perfekt gegart) mit Rosmarin-Knoblauch-Kartoffeln, auf Salat (mittelmäßig), guter Service trotz vollem Lokal,

SEPTEMBER

Die Schaukäserei eG
Mandlweg 1
D-82488 Ettal
+49-8822-923926
+49-8822-935312

info@schaukaeserei-ettal.de
www.schaukaeserei-ettal.de

Neben Kloster Ettal in den Ammergauer Alpen, Schnitt – und Hartkäse laktosefrei, ohne Gentechnik, Verwendung von frischer regionaler Milch halbfester Schnittkäse, z.B. der spezielle Ettaler Klosterkäse oder der Urige Ammergauer, Joghurt, Quark, Trinkmilch, Rahm und Butter (!) bereitet werden.

Falafel El-Mina
Libanesische Spezialitäten
Seestr. 9
D-71638 Ludwigsburg

Kleine, knusprig und frisch frittierte Bällchen aus Kichererbsen und Gewürzen. Falafel Humus mit Humuspaste, Salat und Sesamsoße ist mein Favorit. Veggie-„Fast Food“ par excellence. Ansonsten noch Schawarma, Schisch Tawuk, Kefta und andere Spezialitäten wie Makanek zum Mitnehmen oder Vorortessen.

JULI

Hotel Okura Tokyo
2 Chome-10-4 Toranomon,
Minato, Tokyo 105-0001
Japan

www.hotelokura.co.jp

Der Roomservice – ich bestellte Onigiri – hat mir imponiert. Es kam ein Wägelchen mit allem drum und dran. Mir wurde vor meinen Augen in der Silberkanne der Grüntee frisch zubereitet (luftig, leichtest geräuchert, würzig), aufgedeckt und serviert. Die drei unterschiedlich belegten Brötchen wurden angerichtet mit getrockneten Fischchen, Algen, säuerlich eingelegtem Gemüse etc. Hinterher konnte ich mich gestärkt fühlend wieder meiner Arbeit zuwenden. Welch Glück.

Trattoria Il Boccalone
Silk-Ebisu 1F
1-15-9 Ebisu
Shibuya-ku Tokyo, 150-0013
Fon +81-3-3449-1430

www.ilboccalone.com

Risotto di Parmiggiano im halben Käselaib am Tisch serviert, vorher Brot und Grissini, Culatello, Spinat unter Carpacchio unter Parmesanspänen (Vierecke) sowie frittierte Tintenfischteile, nach Risotto gabs einen halbierten Riesenscampi und bistecca fiorentina mit dickeren Würstchenstücken, hernach eine Auswahl eigener Kuchen und Espresso

Filiale wird in Osaka eröffnet (Stand Juli 2014)

JUNI

Murnauer Kaffeerösterei
Am Mösl 4
D-82418 Murnau
fon +49-8841-4895033
fax +49-8841-627906
info@murnauer-kaffeeroesterei.de

www.murnauer-kaffeeroesterei.de

MAI

Griechisch-mediterrane Spezialitäten

Ouzeria
Lindenmattenstr. 4
D-79117 Freiburg
fon +49-761-61291739

www.ouzeria-freiburg.de

super Mezze !!!!!!

APRIL

Weingenüsse:
Barbera d`Alba Granera Alta, 2005er, Cascina Chicco

Harmonierte hervorragend zu Pasta mit selbstgekochter Tomatensauce. Ein gereifter Barbera kann ein Zungenschmeichler sein……au Backe.

Und, darf es ein Müller-Thurgau sein ? Ach, höre ich all die Etikettentrinker seufzen, was will er denn mit diesem niedrigen Geschöpfe ? Ich bin kein Etikettenhörer und richte meine Nase nicht nach dem Wind. Wie in der Musik so beim Wein.

Genehmigen Sie sich ein Butterbrot, ein Schälchen Reis mit Tofu, ein Stückchen Forelle oder einen Wurstsalat. Das gewöhnlich Erscheinende birgt das Außergewöhnliche in sich. Naturland-Winzer Stephan Kraemer weiß die Natur natürlich zu nutzen. Der 2012er Müller-Thurgau trocken spricht Bände. Dazu verführte mich der bemerkenswerte Weinhändler und Jazzliebhaber Martin Kössler. Lassen Sie uns anstoßen ! Winter (äh, war da was ?) Ade !

www.weinhalle.de

MÄRZ

Immer auf der Suche und der Jagd auf Rohmilchbutter, Landbutter schlechthin. Und immer wieder schmecken am besten die, bei denen noch genügend Wasser eingeschlossen ist. Das schmälert zwar offensichtlich die Haltbarkeit, aber intensiviert den Geschmack ! Und eine weitere Beobachtung ist für mich noch nicht geklärt: diese „feuchte“ Landbutter eignet sich hervorragend zum Braten, denn sie brennt nicht so schnell an wie Butter ohne eingeschlossene Wassertropfen. Wer kann mir das erklären ?

Ich halte mich auf der Nordseite des Freiburger Münstermarktes schadlos. Dort findet man noch welche. An weiteren Adressen bin ich gleichwohl sehr interessiert und in Bayern möchte ich von der Sommermilch einmal bald testen. Der Gedanke an positive, gesundheitliche Folgen läßt mich aufhorchen:

http://www.ziegenhof-leitzachtal.de

FEBRUAR

Patrice Héral – Schlagzeuger meines Trios – sprach von vergangenen Zeiten, als er einige Jahre in Wien verbrachte. Daher sein gesprochenes Deutsch mit einer Mischung aus Wiener und südfranzösischem Akzent. Um ein Konzert im Wiener Club Porgy&Bess herum schob er uns in die gehackten Etablissements. Gespaltene Erfahrungen, passable Preise.

Gasthaus zu den 3 Hacken
Singerstr. 28
A-1010 Wien
fon +43-1-5125895
fax +43-1-5127794
gasthaus@zuden3hacken.at

www.zuden3hacken.at

Magazin zu den 3 Hacken
Riemergasse 14
A-1010 Wien
fon +43-1-5127787
fax +43-1-5127794
magazin@zuden3hacken.at

JANUAR

Zur Verdauung und zum Verweilen ruft ein vielseitiges, modisches Angebot an MatchaTee-Getränken:
GrünTeeJapan
Faulmanngasse 7
A-1040 Wien
fon +43-1-5879406

www.chanoma.at

Öffnungszeiten: Mo-Sa 10-18h, Nähe Naschmarkt

2013

DEZEMBER

Ingo Hug sei Dank: der Macher vom Jazzfest Aalen – und Weindevotionalienhändler – schenkte mir reinen Wein ein bei meinem letzten Besuch in der schwäbischen Thermenstadt. Das ist zwar schon wieder in etwa drei Jahre her, aber mein Gedächtnis funktioniert noch bestens…

http://www.weingut-beurer.de

Probieren Sie ihn etwa dreijährig, also nicht zu lange gelagert. Nach dem Öffnen Zeit lassen. Und geniessen Sie die weiteren Erzeugnisse dieses Winzers – natürlich nur wenn sie volljährig sind…… Wie beschreibt sich das Weingut: „Antiautoritärer Weinbau – eigenwillig, mutig und konsequent biodynamisch.“ Hier liegt die Zukunft und definitiv nicht bei Monsanto & Konsorten.

Weihnachtszeit ist Hochzeit süßen Dauergebäcks…..
Lebkuchen :O)

Bäckerei und Konditorei Kürten,
D-51429 Bergisch-Gladbach, Herkenrath,
fon +49-2204-88591

Florentiner :O) von

Confiserie Freundt
Kunststr. N3, 7-8
D-68161 Mannheim
fon +49-621-26266
www.confiserie-freundt.de

NOVEMBER

Metzgerei Künzer
Hauptstr. 93
D-74909 Mönchzell
fon +49-6226-2635

Schmackhafte Blutwurst mit Chili im Ring
Metzgerei Heller
Hauptstr. 41
D-63931 Kirchzell
fon +49-9373-1396

Spezialität Presskopf: gut in Dosen fürs nächste Anglerpicknick.

Auch in oberbayrischen Kleinstädten ist schlechter Kaffee Vergangenheit, siehe:

Veramente
Cultura del Caffe
Kuno Schmidts
Pöltnerstr. 19
D-82362 Weilheim
fon +49-881-92794607
www.veramente.de

„Spezialist für erlesene Kaffeesorten und hochwertige Siebträgermaschinen“

OKTOBER

Romantikhotel BÖSEHOF
Hauptmann-Böse-Str. 19
D-27624 Bad Bederkesa
fon +49-4745-948-0
www.boesehof.de

Im Restaurant breite Sektgläser und keine engen Flöten für die gut schmeckende Hausmarke, so ists recht.

Zu den Zimmern: in jedem Zimmer die obligatorische Plastikfliegenklatsche gegen Insektenangst.

Beim check in erhält man einen kleinen Zettel mit diversen Hotelinformationen, u.a. werden die Frühstückszeiten und Hotelschwimmbadöffnungszeiten angegeben und es wird die Telefon-Durchwahl fürs eigene Zimmer aufgeschrieben, was es einfach macht, die eigene telephonische Erreichbarkeit zu erweitern, falls man das für notwendig hält. Insbesondere für Mobiltelefonverweigerer wichtig und für andere einfach nur praktisch. Große Flasche Wasser und kleine Flasche Sekt der Hausmarke stehen im Zimmer kostenlos zur Erfrischung bereit. Das ist nicht böse sondern lieb……

SEPTEMBER

Sie interessieren sich für mehrbeinige Bienen und deren Arbeitsprodukte ? Bitte vorher anrufen:
Beeandy – Andreas Jenny
Am Kindergarten 8
D-79331 Teningen-Köndringen
Fon +497641-9342589
07641-9342588
imkerei@beeandy.de

AUGUST

Nives – Bar – Restaurant – Pizzeria
Hauptstr. 71
I-30929 Sulden
fon +39-0473-613422
www.nives-sulden.com

Gute Parmesansuppe, gute Pizza Margerita. Nach einer zünftigen Wanderung ein feiner Hungerstiller. Auch für Kanzlerinnen.

JULI

Vorallem sonntags gilt es mittlerweile den Hochschwarzwald zu meiden, wenn man Ruhe sucht. Grund: rücksichtslose wie hirnamputierte Motoradfahrer. Bei diesen motorisierten Zweiradneurotikern – leider auch bei denen mit vier Rädern – ersetzt der Drehzahlmesser den Intelligenzquotienten. Ohne Lärm fühlt sich manch einer wohl impotent. Da ist ganz einfach Hopfen und Malz verloren. Klischee hin, Klischee her.

Rückzug mit Konditoreiwaren ist angesagt, Zucker im rechten Maß als Glücksdroge formt das Cafepublikum. Guter Mohnkuchen und Zwetschenkuchen, Schwarzwälder Kirsch als Spezialität angepriesen. Tasse oder Kännchen Kaffee möglich. Wo ?

Da:
Cafe Zeller
Steinenbachweg 1
D-79837 St. Blasien
fon +49-7672-2154

JUNI 2013

Zu Nussnougatcremes.
Generelle Fragen:
1.) ist das Soja-Lecithin garantiert gentechnikfrei
2.) ist Soja-Lecithin nötig
3.) was heißt pflanzliches Fett

Zutaten: Zucker, Haselnüsse, Kakaobutter, Milch, pflanzliches Fett, Emulgator: Sojalecithin, Vanille

Confiserie Rafael Mutter
Gerberau 5
D-79098 Freiburg
www.confiserie-mutter.de
Weitere geschmacklich sehr empfehlenswerte Nussnougatcremes später….

MAI

Einer der Höhepunkte meines bisherigen Weinerlebens schlechthin: 2010er Puligny-Montrachet Les Pucelles, Premier Cru von der Domaine Laflaive. Ei der Daus, ich leerte eine ganze Flasche dieses formidablen Chardonnay innerhalb von zwei Stunden, war selig, und fühlte mich mutig. Sprichwörtlich im Freudental. Am Morgen danach glasklare Gedanken und keinen Kater. Wundersame Bekömmlichkeit. Von der Würzigkeit und Cremigkeit ganz zu schweigen. Edle Herkunft macht diesen Wein zum Luxus und zur Rarität. Nobel.

www.leflaive.fr
www.schloss-freudental.de/wein_auf_freudental

APRIL

Empfehlung:

Indian Palthope Estate, Espresso, Angaben auf dem Etikett: „100% aus hochwertigen, gewaschenen Robusta-Bohnen aus insgesamt 3450 kg Erntemenge, Anbauhöhe ca. 1000m, Jahrgang 2012 u.a., geröstet am 19.12.12“ So ist es prima, wenn man und frau weiß, woher die Bohnen kommen…..

Kaffeerösterei Schwarzwild
Röstmeisterin Andrea Jauch
Kartäuserstr. 60
D-79102 Freiburg
www.roesterei-schwarzwild.de

MÄRZ

Buch. Fundiert und mit erschreckenden Einsichten, auch in die sogenannte Molekularküche. Igitt.

Jörg Zipprick „In Teufels Küche“, Ein Restaurantkritiker packt aus, Eichborn Verlag, ISBN 978-3-8218-6524-9

FEBRUAR

BODES in Bremen

Dreierlei persönlich importierte Heringe hat er mitgebracht, wohlwissend, daß Claude ebensolchen zu schätzen weiß. Es handelt sich um handfiletierten Hering aus Angelfang, MSC zertifiziert (also aus ökologisch akzeptablerem Fang, siehe www.greenpeace.de/themen/meere/fischerei/), bei uns bekannt als klassischer Matjeshering, dessen Fleisch über die Enzyme der fischeigenen Bauchspeicheldrüse fermentiert werden. Desgleichen um grünen Hering, der frisch und nicht eingelegt, leicht paniert in der Pfanne gebraten wird, sowie um kaltgeräucherten „Kipper“ aus Holland. Vom Partner seines Vertrauens „an Land gezogen“, dem Bremer Fischhändler Koch-Bodes (www.bodes.de)

Super Brathering mit Kartoffelpürree und frischen, süßen Zwiebelringen

Bodes Nachfolger GmbH & Co. KG
Bischofsnadel 2
D-28195 Bremen
fon +49-421-324144

JANUAR

2004er Loch Riesling vom Weingut Herrenberg, Landwein der Saar. Ein exzellentes Exemplar. Eigenwillig, nicht uneckig, aber mit Bedacht und Manier anfassbar und erfolg – wie genussreich verschlingbar. Das Monster von Loch Ness kann kommen, ich bin bereit. Schmunzeln allerorten ? Zum Wohl. Jazzliebhaber und andere mögen bitte die Parzelle „Cruv“ beachten. Auch vergorener Traubensaft kann grooven beziehungsweise dazu hinführen….

Weingut Herrenberg
Claudia Loch
D-54441 Schoden
fon 06581-1258
www.lochriesling.de

Im August 2012 ein 2007er Saar Riesling geöffnet und entzückt ob seiner grandiosen Reife wie Güte. Aber auch der Wiltinger Braunfels weiß mir zu gefallen. Hier fällt aufhören zu trinken vor dem Leersein der Flasche wirklich schwer. Offensichtlich bin ich hingerissen von der Arbeit und dem Wirken von Roman Niedwodniczanskis und seinem Kellermeister Dominik Völk. Der Saar Riesling dieses Weingutes ist aus meinem Depot nicht wegzudenken…..nur wegzuschlotzen. Kalter Stein rollt die Kehle hinunter. Ich stimme dem Weingutsbesitzer vollends zu und geniesse diese Saarweine am liebsten im Alter von 3-6 Jahren. Großartig !

Van Volxem
Dehenstr. 2
D-54459 Wiltingen
fon +49 6501-16510
fax +49 6501-13106
office@vanvolxem.com

2012

DEZEMBER

Mit Verdi und Wagner und vielen Volksliedern im Jazzgewand im Gepäck zeigte sich das kulinarische Indonesien in seiner Hauptstadt Jakarta folgendermaßen:

Gegrillte Wasserbewohner auf Bananenblättern: Riesengambas, Krabben in einer Art Barbecue-Soße, Süßwasserfisch, Salzwasserfisch und – speziell für mich – Tintenfisch. Serviert mit unterschiedlichsten Soßen. Sehr delikat. Gegessen wurde innen, gegrillt auf offenem Feuer und im Wok gegart wurde vor dem Lokal. Mit Rainer Böhm und Patrice Héral inspizierte ich den improvisierten Kochutensilienaufbau und die darin auftauchenden Tierchen. Als Beilage süßsauer eingelegte Mangostreifen und grob geschnittene Stückchen von Pepperoni wie Chili. Dazu Sambal Oelek. Kleine Limetten überall, dessen Saft zwischen den Händen verrieben wunderbaren Zitrusduft offenbart. Richtig archaisches Fingerfood. Patrice Hérals Hände waren hernach gezeichnet von einem intensiven Landschaftsbild mit Seen und Teichflecken aus allen auf dem Tisch vorhandenen Soßenvarianten. Gewissermaßen ein währschaftes Vesper der herrlich händischen Art.

Pondok Aroma Laut
Jln. Cideng Timur No.51
Jakarta Pusat
fon+62-21-3440322

Unser Abend in einem Lokal der Warung Daun – Küche bescherte ein höllisch scharfes Tintenfischgericht mit grünen Bohnen, das großen Eindruck auf meine Verdauungsorgane ausübte sowie wunderbare innere Wärme einbrachte.

Warung Daun
Wolter Monginsidi 41
Kebayoran Baru
fon +62-21-72786138 und
Cikini Raya 26
Menteng
fon +62-21-391090

Desgleichen einem Restaurantbesuch der unzähligen Lokale in Jakarta mit Padang – Küche. Typisch hierfür sind die verschiedensten Gerichte, die auf Tellern und Platten serviert ohne genaue Bestellung auf den Tisch gelangen. Gegrillte Makrele, eine Fleischbrühe, gekochte Eier in Currysauce, Rinderhirn in ebensolcher, Fleischspießchen (Sate Manis und Sate Padang) sowie wiederum eine andere Tintenfischzubereitung, kleine fritierte Goldfischchen, Spinat und weitere Delikatessen.

Garuda XIV
Jl. Sabang / Jl. Agus Salim 59
Jakarta Pusat
fon+62-21-3142466 oder -31931055
fax+62-21-31930759
www.restorangaruda.com

NOVEMBER

Für spätwinterliche Stimmung in unseren Gefilden bestens zu genießen:

Die Rotwein-Cuvee „Parzival“ nach dem mittelalterlichen Epos von Wolfram von Eschenbach, der eben diesen Roman auf der dem Weingut nahen Wildenburg verfasste. Drei Traubensorten tragen zur Homogenität des roten Saftes bei: Domina, Cabernet Dorsa und Spätburgunder. Nicht nur zu kräftigen Fleischgerichten passendst.

Weingut Rudolf Fürst
Hohenlindenweg 46
D-63927 Bürgstadt am Main
fon +49-9371-8642
fax +49-9371-69230
info@weingut-rudolf-fuerst.de
www.weingut-rudolf-fuerst.de

OKTOBER

Am badischen Kaiserstuhl gelegen, mit weitem Blick ins Rheintal und die nahen Vogesen. Ein moderner aber in die Landschaft ästhetisch eingelassener Neubau lädt ein, mit dem Winzer Holger Koch den ein oder anderen Zögling seiner Weinbergarbeit zu goutieren. Adhoc gefielen mir besonders der Pinot Noir, Herrenstück 2011, und der Pinot Noir* 2011. Kleinbeerige Burgundertrauben. Kein künstlich produzierter Farbenkraftprotz, sondern Liebe sogar auf den zweiten Blick. Wer sich an der Natürlichkeit des hiesigen „Spätburgunders“ nicht stößt, wird hier mehr als fündig. Warum in die Ferne schweifen, wenn das gute doch so nah`…….Was wäre das Leben ohne sich bewahrheitende Klischees ? Nein, nicht spießig, sondern rechtschaffen !

Weingut Holger Koch
D-79235 Vogtsburg-Bickensohl
fon +49-7662-912258
fax +49-7662-949859
hk@weingut-holger-koch.de
www.weingut-holger-koch.de

SEPTEMBER

In der Nähe des höchsten Berges in diesem unseren Lande gibt es ein kleines Feinkostgeschäft mit vertrauenswürdiger Internetpräsenz und nach meinen Erfahrungen verlässlichem Service ! Gute Dinge für den italienischen Alltag in der eigenen Küche. Ich mag die geflaschten, passierten Tomaten aus ökologischem Anbau (La Terra e il Cielo), wirklich gute Demeterware. Ein delikater, feiner Bio-Parmesan, sowie scharf gewürzte Sardellen im Glas und gesalzene Kapern erster Qualität. Gute Olivenöle, auch ein bemerkenswert preiswertes: z.B. Mancino, Gravistelli, Olio Extra Vergine Di Oliva, Säuregrad 0,2%, mit Angabe der Lotto-Nr. respektive Erntezeitpunkt, oliomancini.it, frisch, scharf grasig-blumig. Vorsicht, nicht jedermanns Zunge Freund. Auch die mehr als soliden Weine der Abtei Muri-Gries in Bozen sind mitnichten zu verachten.

Das italienische Weindepot
D-82467 Garmisch-Partenkirchen
Bahnhofstraße 34
Gerhard Strunz
fon +49-8821-72202
fax +49-8821-7300108
info@gerardo.de
www.gerardo.de

AUGUST

Kleiner Laden in Haidhausen, mit ausgesuchten Kaffeesorten, die nicht immer alle erhältlich sind. Die Bohnen bezieht der Inhaber von einem italienischen Röster in Verona. Der Kunde wählt den Kaffee aus und es wird ihm ein solcher nach gusto mit der gewünschten Kaffeesorte gereicht. Kauft der Kunde nun ein Paket desselben Kaffees erhält er seinen Espressoversuch geschenkt. So ist man netterweise verleitet, sich seine Lieblingssorte zu ertrinken. Bis die Verdauung sich meldet….

Neben Kaffee auch eine kleine Auswahl Wein, Spirituosen und anderer, auch italophiler Feinkost.
„A Cura Del Laboratorio Di Torrefazione Giamaica Caffe“

Der Grenzgänger
Wein & Caffé
Markus Daiser M.A.
Wörthstr. 18
D-81667 München
fon +49-89-4807331
fax +49-89-39299210
www.der-grenzgaenger.de

Hier eine Einkehr in der Stadt König Ludwigs II. von Bayern. Sie befindet sich im Münchner Franzosenviertel: gute Pizza, Meeresfrüchtesalat, Pasta mit Tomatensauce, schmackhaftes Brot, guter Espresso !

Ristorante Pizzeria
Dal Cavaliere
Weissenburgerstr. 3
D-81667 München
fon +49-89-488388
fax +49-89-48002183

JULI

Und wieder Freiburg……die Stadt mit der bei weitem nicht schönsten Altstadt aber einem sehr angenehmen Flair und einer landschaftlich traumhaften Umgebung…..

Vorbildlich transparent gibt „Dr. Bean“ auf den Tütenaufdrucken nebst MHD auch die Röstwoche an. Durchprobieren und auch folgende Kaffeemischung degustieren:

Lucy´s Volcano, Gourmet-Espresso, 100% Arabica aus Äthiopien Anfilo Yeti 60% und Vanuatu Tanna 40%.

Auch guter Tee wird mit Eieruhr serviert.
Und wer Lust auf eine Limonade aus elsässischem (!!!!!) Safran hat…..
Schaut bitte einmal nach, was unter „fair&bio“ geschrieben steht !

Elephant Beans
Rösterei, Café, Spezialitäten
Basler Str. 12A
79100 Freiburg
fon +49-761-42960190
info@elephantbeans.de
www.elephantbeans.de

Weiter Richtung Südost…….

Für Allergiker eine „biologisch-kontrolliert“ Alternative in Sachen Gemüsebrühpulver von der Bodenseeinsel Reichenau: Pfiffikuss Streuwürze ohne Hefeextrakt (=Glutamat) und Milcheiweiß, auch ohne Sellerie .

www.reichenauer-pfiffikuss.de

JUNI

Und wieder Berlin…….

Rogacki
Wilmersdorfer Str. 145-146
D-10585 Berlin-Charlottenburg
www.rogacki.de

Meine ersten Matjes des Jahres 2012…….

www.kushinoya.jp
Berlin, Tokyo, Kobe……..Stäbchen – bzw. Spießchenfutter der neueren japanischen Küche. Wer unbedingt etwas außergewöhnliches haben muß……

Weinhandlung Vinalia
Cornelia Biermann-Gräbner
Pestalozzistr. 85
D-10585 Berlin-Charlottenburg
+49-30-709090
www.vinalia-berlin.de

Dort fand ich den außerordentlich ausdrucksstarken Montfort Spätburgunder Rotsekt brut vom Weingut Klostermühle in Odernheim an der Nahe. Mehr dazu direkt beim Weingut selbst:
www.weingut-klostermuehle.de

MAI

Hotel Otto
Knesebeckstr. 10
D-10623 Berlin
fon +49-30-54710080
fax +49-30-547100888
info@hotelotto.com
www.hotelotto.com

Privat geführt, slow food – verbunden, hervorragendes Frühstück mit „Themen der Woche“. Zum Beispiel „Berlin“ mit Buletten, Bratkartoffeln, Mini-Berlinern…. Klassiker sind Pfannkuchen mit Kompott, sehr freundlicher Service.

APRIL

Bis zum Anfang der 1930er Jahre hatte nahezu jedes Dorf wenigstens eine Ölmühle. Öl war seither ein wertvolles Frischeprodukt, hat es seine ernährungsphysiologischen und spürbar besten Wirkungen doch zumeist während der ersten 4 (!) Wochen nach dem Pressen. Durch die Inbetriebnahme der ersten großtechnischen Speiseölraffinationsanlage (1933) und das Volksfetternährungsgesetz des Dritten Reiches (1937) kam die Ölmüllerei abrupt zum Stillstand. Und heute wird das auf dem Markt angebotene Speiseöl fast ausschließlich industriell produziert. Die Industrie wiederum kontrolliert die Fettforschung. Ein Schelm der schlechtes denkt ?

Größtes Misstrauen ist angebracht bei vielen Speiseölangeboten, die im Supermarkt in den Regalen mit Mindesthaltbarkeitszeiten ausgezeichnet sind, die dem Öl als ursprünglichem Frischeprodukt spotten. Zu unterscheiden wäre auch, daß Fruchtöle (z.B. Olivenöl, Kokos-und Avocadoöl) immer mindestens eine Vegetationsperiode und länger halten. Von den Saat-, Kern- und Nußölen entscheidet der Vitamin E-Gehalt über die Haltbarkeit. Daher sind Haselnuß- und Sonnenblumenöl von Natur aus etwas länger haltbar als andere pflanzliche Speiseöle. Getreideöle sind keine klassischen Speiseöle (z.B. Maiskeimöl), denn es gab sie früher nicht. Heute sind sie begehrt wegen des Gehaltes an Vitamin E.

Mein Ihnen gerade anvertrautes, bescheidenes Wissen stammt von Walter Bitzer, einem kämpferischen Fachmann und Meister des Speiseölhandwerks:

Oleofactum / Öl & Wissen
Hildastraße 4
D-77654 Offenburg
fon +49-781-9322695
fax +49-781-9322696
info@oleofactum.de
www.oleofactum.de

MÄRZ
2 Flaschen bekam ich geschenkt. Freude. Bekannte Unbekannte zumindest. Mit dem Schlagwerker Patrice Heral in Bayern in einer klitzekleinen Tourpause degustiert: Kopfnicken ! Merci.

In den Weinbergen von Schengen-Fels an der luxenburgischen Moselseite können Sie nun den Abgang oder die Weiterreise des Euro ertrinken:

Pinot Gris, Coteaux de Schengen, Grand Premier Cru, 2009, 13%.

Caves Paul Legill
27 route du Vin
L-5445 Schengen
Grand-Duché de Luxembourg
fon +352-23-664038
fax +352-23-609097
www.legill.lu

FEBRUAR
Bei manchem Fleischer gilt noch die Devise: „Ohne Fleis(ch) kein Preis…..“. Hier ein kleines olympisches Fleischwurstvergleichsversüchchen:

„Vom Schwänzle bis zum Schweineöhrle, alles gibt´s beim Metzger Möhrle !“ hallt es auf der Startseite der homepage des Gewinners. Das Objekt der Begierde schmeckt weitaus besser denn die Rechtschreibung des obigen Reimes korrekt ist:

Metzgerei Möhrle
Emmendingerstr. 5
D-79106 Freiburg
fon +49-761-272691
www.metzgerei-moehrle.de

Schinkenmeister Markus Dirr versteht sein Handwerk und steckt in Arbeit bis über beide Ohren. Aufgeschlossen und mit feinen Kochkünsten ausgestattet, müßte sein Tag auch 48 Stunden haben um alles „gebacken“ zu kriegen, was ansteht. Meistens – wenn ich Fleisch und/oder Wurst einkaufe – haben es mir Kaiserstühler Mortadella, traditionelle Lyoner, die ausgezeichnete Auswahl luftgetrockneter Schinken (z.B. auch ein guter Culatello) und dünne Leberpastetenscheiben angetan. Da wäre die Fleischwurst fast nur Beiwerk.

Markus Dirr – Party Service
Metzgerei & Wursterei Peter Dirr
Königschaffhauserstr. 17
D-79346 Endingen a. K.
fon +49-7642-1627
fax +49-7642-6680
www.metzgerei-dirr.de

Nun, noch eine dritte Adresse, dieses Mal für ein leicht geräucherte Fleischwurstvariante.

Metzgerei Hermann Lebtig
Basler Str. 14
D-79189 Bad Krozingen
fon +49-7633-3234
fax +49-7633-934409
info@metzgerei-lebtig.de
www.metzgerei-lebtig.de

JANUAR
Kaffee für kostbare Momente…..Momente für kostbaren Kaffee. Die Frustrationen der reisenden Menschen, insbesondere der wach und aufmerksam zu bleibenden Automobilfahrer, explodieren in ungekannte Höhen beim Besuch vielfältigster Kaffeestationen an den Raststätten unserer Welt. Wegelagerei in jeder Hinsicht, preislich wie qualitativ. Machen Sie eine großen Bogen um die industrielle Massenproduktion, auch wenn ich mich wiederhole. Wenn Sie genießen wollen ohne Reue und mit sinnlicher „Vernunft“, wählen Sie einen Handwerksbetrieb, der mit Geschick und Wissen, hochwertige Kaffeebohnen in traditioneller Trommelröstung (nicht nur für Schlagzeugnasen) langsam röstet. An einem Musterbeispiel einer Existenzgründung baut Marco Burkhart. Die Eltern betreiben ein Bioweingut, und in der Familie gibt es auch eine berüchtigte und vom Autor leidenschaftlich besetzte Brotbäckerei. Man hat es also im Blut. Handwerkliche Feinkost. Eine Demarkationslinie, auf der Lebensmittel und Musik ihren Reigen tanzen. Hut ab und Verneigung !

Rösterei Burkhart
Marco Burkhart
Raiffeisenstr. 11
D-79112 Freiburg
fon +49-7664-4040714
fax +49-7664-4040715
info@burkhart-kaffee.de
www.burkhart-kaffee.de

2011

DEZEMBER
Heutzutage kommen nach gewissen Informationen bis zu 70% aller in Deutschland verkauften Brezelteiglinge aus Indonesien ! Dort wird viel und viel zu viel ursprünglicher Regenwald vorallem für Palmöl-plantagen vernichtet, der wiederum als Beimischung im hiesigen Autotank verschwindet. Und hier trifft man sich wieder: Brezelteigling und E10. Wohl bekomms.

Es ist und bleibt schwierig, handwerklich einwandfreie Backwaren zu erhalten. Eine dieser ehrenwerten Stellen ist die Feinbäckerei Schneider am Wiehrebahnhof in Freiburg. Dort kommen noch Berliner Krapfen mit Butter in Berührung und die Brezeln gehören zu den besten der kleinstädtischen Großstadtsiedlung Freiburg. Feiner Butterzwieback und endlich auch ordentliches Teegebäck stehen zum Verkauf. Die Nussecken heißen nicht nur so, sondern sie schmecken sogar nach solchen. Die Brötchen, ob Krusti oder Ciabatta-Weckle genannt, erfüllen auch die Bodenständigkeitskriterien. Der Länge nach gedrittelt oder sogar geviertelt verschwinden sie morgens in meinem Toaster, auf dessen gerösteter Oberfläche sich dann eifrige Olivenöltropfen ausbreiten und mit einem frisch gemörserten Tellicherry-Pfeffer / Meersalzgemisch gekrönt werden. Dazu ein langsam zubereiteter Espresso und der Tag fängt wirklich schon morgens an.

Noch etwas: bitte auch die delikat schmeckenden Blätterteig-Pasteten ausprobieren……

Feinbäckerei & Café Schneider
Gerwigplatz 9
D-79102 Freiburg im Breisgau
fon+49-761-71823
fax +49-761-702286

NOVEMBER
Ein Frühstück in Berlin kann auch gut sein, logisch, warum auch nicht. Wenn nicht in der Hauptstadt wo denn dann, könnte man sich fragen. Wo wäre die Konkurrenz größer ? Etwa in Wanne-Eickel ? Wir brauchen uns ja keiner Großstadt-Dekadenz zu unterwerfen und die Wanne mit Schampus füllen. Obwohl wir sicher darum kämpfen müssen, daß die Qualität unseres Leitungswassers erhalten bleibt. Aber das wiederum ist ein anderes wenn doch sehr interessantes Thema.

Das Savoy Hotel in Charlottenburg (gegenüber Quasimodo) bietet eine gediegene Hausatmosphäre, ein Altbau mit hohen Decken, neuen Badezimmern und etwas älterem, leicht biederen Interieurs. Ich hoffe die Betten etc. werden bald erneuert. Das würde mir das Hotel noch sympathischer machen. Für die drogenabhängigen Tabakanfeuerer gibt es eine berühmte Raucher-Lounge.

Schon eingangs angedeutet: das Frühstück ist der Hit: eine reiche Auswahl, auf Wunsch ein frisches Rosmarinrührei, der Meerrettich zum Fisch wirkt mit guter Schärfe, Espressi zum Abwinken sind möglich, zumeist ein sehr guter und aufmerksamer Service. Meine Liebe dort gehört der heißen Valrhona-Trinkschokolade. Mit etwas Sahne serviert der Gemütsschmeichler schlechthin.

Savoy Berlin
Fasanenstr. 9-10
D-10623 Berlin
fon+49-30-31103-0
fax+49-30-31103-333
www.hotel-savoy.com

OKTOBER
Marktoberdorf. Bayern. Ein Café mit Konditorei und in 2011 formidabel renovierten Zimmern, in denen es sich angenehm nächtigen läßt. Die Konditorei, bietet ausgesprochen gute Florentiner und Nussecken. Vielleicht von hier aus die bayerischen Schlösser entdecken oder zu sommerlichen Fahrradtouren aufbrechen ?

Café Hotel Greinwald
Georg-Fischer-Str. 22
D-87616 Marktoberdorf
fon+498342-42046-0
fax+49-8342-42046-99
www.hotel-greinwald.de

Naturbrot wie es sein soll, gesundes Korn frisch vermahlen steht auf der Tüte, so wie: Backwaren ohne Zusatzstoffe – deshalb unter 20° lagern……

Wenn das ´mal kein Vertrauen einflößt ?

Besonders glücklich ist Bäcker Manfred Müller auf die im Jahre 1953 entstandene Rezeptur des Schmalegger Wecken. Also, ab nach Oberschwaben, zwei Filialen neben dem Hauptsitz in und um Ravensburg herum. Ein Handwerksbetrieb, keine Industrieschleuder.

Bäckerei – Konditorei Müller
Schloßhalde 31
D-88213 Schmalegg
fon+49-751-91840
fax+49-751-91839
www.biolandbaeckerei-mueller.de

SEPTEMBER
Eine Stunde von Wien entfernt befindet sich ein wunderbares Gasthaus zum Entspannen (und Ranzenspannen….). Man möge mir dieses Wortspiel nicht übel nehmen. Nehmen Sie sich die Zeit für einen Ausflug in die bodenständige Haubenküche. Haubentaucherkompott steht nicht auf der Speisenkarte, aber dafür dürfen Sie dem nicht Hauben tragenden Küchenteam auf die Haare, Verzeihung, Finger schauen und sich vielleicht den Cheftisch reservieren. Ohne Scherz, eine meiner kulinarischen Höhenflüge in 2011. Auch ohne Pilotenschein. Keine Angst vor Golfspielern und Mountainbikefahrern. Auch (vor)letztere baden nur in heißem Wasser. Event hin oder her. Bei Kaiserwetter sich vortrefflich im Garten verköstigen. Österreich wie es leibt und lebt.

TRIAD
Veronika & Uwe Machreich
Ödhöfen 25, Bad Schönau
A-2853 Krumbach
fon+43-2646-8317
www.triad-machreich.at


AUGUST
Knödelhimmel auf Erden, im wahrsten Sinne des Wortes.

Beste Bratkartoffeln weit und breit, ein knuspriges Schnitzel, wohlfeile Käseknödel + verheerend gute Marillenknödel:

Leiter am Waal
Waalweg
Mitterplars 26
I-39022 Algund
fon+39-0473-448716
www.leiteramwaal.it

Eine schöne Triennale mit Brennesselknödel, Löwenzahnknödel, Käseknödel (Gorgonzola)wartet im Gasthof Schneeweißhof, Terrasse mit Weitblick auf das umtriebige Meran und umliegende Berge:

Schneeweisshof
Familie Josef Paler
St. Peter 23
I-39019 Dorf Tirol
fon+39-0473-220162
www.schneeweisshof.com

Der Klassiker des Knödeldaseins hoch oberhalb Bozens mit einem Triumphirat vom Käseknödel, Rote Beete-Knödel und Spinatknödel :

Zum Signaterhof
Familie Lobiser
I-39050 Signat bei Bozen
fon+39-0471-365353
www.signaterhof.it

Zum persönlichen Lieblingsrosé lustwandelte unterdessen in kühlstem Glase:
Orchis Purpurea, Rosato Beneventano 2008er von der Masseria Frattasi.
www.masseriafrattasi.it


JULI
Es ist wieder Zeit für Studien in Südtirol. Kraftplätze allerorten, deutsche Autokennzeichen im Übermaß. Ferienzeit. Terrassenabende. Mit Rosé, gekühltem. Zuerst Vergleiche mit den Jahrgangsvorgängern um herauszufinden, ob sich ein Kauf wieder lohnt. Nicht aus finanziellen Gründen sondern des persönlichen Gschmacks wegen. Ich finde es zwar schade, wenn mir ein Wein im neuen Jahrgang weniger gut zu schmecken scheint denn ein Jahr oder zwei zuvor, doch gleichzeitig geniesse ich meine Neugier zu befriedigen und zu erkennen, daß jedes Jahr nicht gleich sein darf. Damit wären Manipulationen im Keller vonnöten. Wer will das schon ernsthaft ? Heuer, meine Favoriten:

Lagrein Kretzer „späte Lese“ 2010 (wenn auch mit seinen14% zu alkoholisch oder noch zu jung) vom

Erbhof Unterganzner
Kampillerweg 15
I-39053 Kardaun/Bozen
fon +39-0471-365582

Lagrein Rosé 2010 vom

Weingut Alois Lageder
I-39040 Margreid
www.aloislageder.eu

Probieren Sie die vegetarischen Gerichte von der angeschlossenen Weinschenke Vineria Paradeis:
fon +39-0471-809580

Südtirol Lagrein Kretzer DOC 2010 von

Muri-Gries Klosterkellerei
I-39100 Bozen
fon +39-0471-282287
www.muri-gries.com

JUNI
Mein großer Bruder Charlie Mariano hätte nur gelächelt beim Schmecken und Schlucken dieses adretten Abruzzenrosato. Der 2009 mundete mir besser, doch lasse ich dem 2010 noch etwas Zeit, nicht viel, aber ein kleinwenig, logisch, jedes Jahr aufs Neue….

– Fratelli Barba, „Cerasuolo”, Montepulciano d’Abruzzo rosato 2010

Ein schlotziger, feiner Rosé aus dem Languedoc aus den klassischen Rebsorten des Südens (Syrah und Grenache). Kuhl und natürlich kühl zu genießen !

– Mescladis rosé 2010 von der Domaine Pierre Clavel – Coteaux du Languedoc

Beide zu beziehen über den immer sehr euphorisch schreibenden und beschreibenden Weinhandel Pinard de Picard:

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Alfred Nobel Allee 28
D-66793 Saarwellingen
+49 – (0) 68 38 / 9 79 50-
www.pinard-de-picard.de

MAI
Lust auf Rheingau Riesling ? Qualitätssekt statt Metro-Champagner ?
Dann probieren Sie einmal die gereiften Flüssigkeiten des „Weingut Peter Jakob Kühn“ aus Oestrich-Winkel. Mittlerweile Demeter-zertifiziert. Begrünungseinsaat, vollwertiger Kompost und Heilkräuterauszüge sind im Dienst und lassen Pestizide und Botrytizide, Sorbinsäure und Ascorbinsäure, Glucanasen, Kaseinat, Gelatine etc. außen vor. Letztere die Büttel der Weinmanipulation. Nur so ist Wein auch für leibhaftige Veganer geeignet. Ein Winzer, der seinen Weg geht und von Eichelmännern und Parkern nicht unentdeckt geblieben ist. In der Stille ruht die Kraft. Es braucht keine laute Posaune, es reicht ein ruhiger Kontrabass……als einstieg empfehle ich durchaus den Riesling Sekt brut sowie den Spätburgunder Rosé Sekt brut. Als nächstes vielleicht den Gutswein Jacobus ?

Weingut Peter Jakob Kühn
Mühlstraße 70
D-65375 Oestrich-Winkel
fon +49-6723-2299
fax +49-06723-87788
info@WeingutPJKuehn.de
www.weingutpjkuehn.de


APRIL
Super intimes (außer in den Mittagspausen), unteures, kleines Kaffee/Schokoladenlädelchen gefunden in Berlin-Mitte, zwischen S-Bahnstation Hackesche Höfe und U-Bahnstation Alexanderplatz. Mit feinen Toasts und Kleinigkeiten für die morgentliche Esstoilette. Sorgende Brasilianerin hinter der Theke, lächelnder deutscher Mann in der Küche, Fußballfan. Wöchendlicher Bundesliga-Stand auf einer Setztafel vorhanden. Göttlich für den monothematischen Homo Ilgus: Espressi und Cappuccini zum Abwinken !

Buscaglione
Rochstraße 3
D-10178 Berlin
fon +49-30-49353111
buscaglione@gmx.de

geöffnet Montag bis Freitag ca. 8.30 bis 19 Uhr, samstags 10 bis 18 Uhr

MÄRZ
Gemütlich und funktional eingerichtete Zimmer, auch ruhigere. Zum Essen im Lokal, in dem morgens das Frühstück serviert wird, sei gesagt: das geschmorte-Paprika-Ragout war außerordentlich schmackhaft, intensiv würzig und dicht.

Qube Hotel Heidelberg
Bergheimer Str. 74
D-69115 Heidelberg
fon +49-6221-187990
fax +49 6221 187999
info@qube-heidelberg.de
www.qube-heidelberg.de

Mittlerweile hat es sich herumgesprochen, dass dort sehr gute sushi und andere japanische Speisen zu bekommen sind ! Mittags Kantinenflair mit Menschen in Anzügen. Die Flaschenpreise befinden sich auf höherem Niveau. Allerdings ein doppelter Espresso von 5.- ist definitiv überkandidelt. Mondpreis statt Mondfisch. Aber wer muß auch nach japanischem Essen unbedingt einen solchen trinken……?

HensslerHenssler
Große Elbstraße 160
D-22767 Hamburg
fon +49-40-38699000
fax +49-40-38699055
info@hensslerhenssler.de
www.hensslerhenssler.de

FEBRUAR
Es ist wieder soweit, eine meinen Lesern gegenüber bereits erwähnte Suchtbegegnungsstätte zu offenbaren. Offenbarung bei Besuch derselben garantiert (zu 99,9%)……..Vincent, bitte übernehmen!

Probieren Sie das Schweinekotelett (Demeter-Schweine von den Hermannsdorfer Landwerkstätten, s.u.) und Sie schwören vom Glauben ab….oder doch lieber Salat vom Kalbsherz und geröstete Kutteln ? Nein ? Gut, vielleicht gefüllte Spitzpaprika……und die sagenumwobene Lauchquiche. Und zu trinken ?……..

Restaurant Wielandshöhe
Alte Weinsteige 71
D-70597 Stuttgart-Degerloch
fon +49-0711-6408848
www.wielandshoehe.de

JANUAR
Vergnügliche Texte von Wiglaf Droste und Vincent Klink sowie gleichfalls provozierende wie lustige Zeichnungen von Nikolaus Heidelbach finden sich in einem gebundenen Buch aus dem DuMont-Verlag. Es heißt schlicht und einfach „Wein“.

Entsprechende Begleitung (zum Befeuchten von Mund und Schlund) findet sich bei einem sehr empfehlenswerten Weinhändler mit Jazzaffinität aus Nürnberg, namens Martin Kössler. Empfehlenswert auch die turnusmäßig erscheinende Kleinzeitungsschrift namens „WeinZeit“ mit der Sonderausgabe Spezereien. Auch auf der Internetseite werden Sie fündig, was sowohl Weine wie auch Hintergrundinformationen über Wein betrifft. Eine wirklich gute Versandoption zusätzlich.

K&U
Nordostpark 78
D-90411 Nürnberg
fon +49-911-525153
fax +49-911-5298874
info@weinhalle.de
www.weinhalle.de

2010

DEZEMBER
Zuerst wurde die Nudelsuppe (Brühe vom Schwein) in einer kleinen Suppenschüssel aus Porzellan serviert, dann kam der Hauptgang in Form von Schweinenacken, Blutwurst, Leberwurst, Sauerkraut und Kartoffelpürree…… genannt Schlachtplatte (MEGAGEIL !) zu absolut fairem Preis. Vom Rehragout mit erstklassigen Schupfnudeln (badische Gnocchi) und vom jungen Hahn in Rotwein durfte ich auch probieren. Ein Musterbeispiel eines familiär geführten Gasthofs. Au Backe ! Kaum schlagbar.

Gasthof „Zur Krone“
Familie Kern
Mußbach 6
D-79348 Freiamt
fon +49-7645-227
www.krone-freiamt.de

NOVEMBER
Während ich auf der Slowfish-Messe in Bremen mein Unwesen trieb, werden die Meere weiter ausgeraubt. Große EU-Trawler verdrängten die kleinen lokalen Fischerboote und unsere Abfall – wie Abwassergesellschaft tut ihr übriges mit all der vornehmlich industriellen Landwirtschaft. Riesige Plastikinseln verschmutzen unsere Ozeane, und die Weichmacher in uns selbst vernebeln die Birne. Nichtsdestotrotz ist die Slowfish-Messe einen Besuch wert. Wer nicht nur Mampfen und Glotzen will, verköstigt sich mit Denknahrung bei dem ein oder anderen Vortrag. Auf nach Bremen.

Messe Bremen
Findorffstraße 101
28215 Bremen
fon +49-421-3505-260
fax +49-421-3505-681
info@messe-bremen.de
www.slowfish-bremen.de
www.slowfood.de

Nicht oft zu finden ist eine frische, gute Tarama. „ Alles hausgemacht !“ gibt man mir zur Kenntnisnahme mit. Der butterweiche, gegrillte Oktopus war schon alleine den Besuch wert. Vergessen Sie die Klischees griechischer Lokale in Deutschland. Kehren Sie ein und probieren selbst !

Restaurant Mylos
Holtzendorfstr. 20
D-14057 Berlin
fon +49-30-3238163
fax +49-30-3275669
info@mylos.eu
www.mylos.eu

OKTOBER
Eine kleine, familiäre Sushi-Bar fand ich in Hauptbahnhofsnähe in Hannover. Das Interieur erinnert mich ein wenig an eine unspektakuläre, einfache Landstimmung in einer unbedeutenden Kleinstadt Japans. Für deutsche Verhältnisse wiederum überdurchschnittlich: unbegrenzte Bereitstellung von mariniertem Ingwer auf den Stelltischen in passabler Qualität. Unsagbar unschlagbar. Geführt wird der Laden vom freundlichen Ehepaar Olaf & Kyoko Dagefoerde. Wem der Zug wieder vor der Nase abgefahren oder unerquicklich verspätet, kann sich hier die Wegzehrung einverleiben. Kein schlechter deal !

Sushi Do (mit Lieferservice)
Thielenplatz 3
D-30159 Hannover
fon +49-511-2203572
fax +49-511-2203574
sushi_do@htp-tel.de
www.sushi-do.de

Auch nicht weit vom Hbf in Niedersachsens Hauptstadt entfernt, befindet sich hinter typischen Buntglasfenstern eine feine Adresse für gute deutsche Hausmannskost ! Thomas Quasthoffs liebt dieses Lokal und stellte es mir vor. Wenn Sie auf Bratkartoffeln stehen, müssen Sie sich hier setzen und bestellen. Dazu vielleicht Sülze oder hausgemachtes Sauerfleisch, Tatar vom Rind, Matjesfilet oder Spiegeleier. Irgendwie wie damals, als ich noch mit meinem Opa nach dem Fußballplatzbesuch einkehren durfte. Schlürfen Sie ein Herrenhäuser vom Fass und erfreuen sich an währschaftem Essen und fairen Preisen. Auch wenn Sie am nächsten Tag wieder auf die Messe müssen…..einziges Manko für mich: südamerikanisches Rinderfilet. Wie wäre es mit regionalerem Fleisch von kleinen, feinen Erzeugern ?

Gaststätte Vater & Sohn
Warmbüchenstr. 30
D-30159 Hannover
fon +49-511-321276
geöffnet Mo- Fr. 16.00 – 01.00 Uhr
Sa, So & Feiertags Ruhetag
Küche bis 23.00 Uhr
www.restaurant-vater-und-sohn.de

SEPTEMBER
Haben Sie eine Lieblings-Affineuse in Irland ? Extra für JazzCooks. Silke Cropp zog es einst nach Irland, und sie fing als ausgebildete Grundschullehrerin mit der Ziegenzucht an. Ihre selbst erzeugten Käse sind mittlerweile hoch prämiert. Leider gibt es (noch) keinen Vertrieb in Deutschland, der ihre Ware feilbietet, aber wer will, kann gerne bei ihr persönlich bestellen.

Silke Cropp
fon/fax +353-49-9522930
corleggy@gmail.com

Ein weißes feines Tröpfchen für genüssliche Stunden vor dem Kamin, auf der couch oder wo immer notwendig und gewünscht, wäre der 2007er Riesling Stettener Pulvermächer Kieselsandstein vom Weingut Beurer (www.weingut-beurer.de),
Zu beziehen auch beim Veranstalter des Aalener Jazzfestivals, Ingo Hug: „der Veranstalter mit Weinhandel“. Frei nach dem Motto: Perfekt und werbefrei, statt Bier aus dem Bauchnabel……

Ingo Hug
Bahnhofstr. 119
D- 73430 Aalen
fon +49-7361-3600036

AUGUST
Malte, Wilde, Zente, Arome, Moone, Flore, Kreme, Moore, Sante, Bole. All das sind die Namen, die die kontrollierte, ökologische zertifizierte Kaffeemanufaktur Blankroast in Bad Dürkheim, ihren Kaffeeschöpfungen gegeben hat. Zumeist 100% sortenreiner Plantagenkaffee aus biologischem Anbau. Der Clou ist die Röstung der Kaffeebohnen über offenem Feuer, mit Rebenholz. Sinngreifend in der gewichtigen Weinanbauregion der Pfalz. Aber was wäre diese Beschreibung wert, wenn die Produkte nicht so schmecken würden wie sie schmecken ? Ich bin extrem beeindruckt von Qualität und Firmenphilosophie und geschmacklich überzeugt. Ich muß mir das unkontrollierte Schwärmen an dieser Stelle verkneifen……für Kaffeetrinker das Paradies !

Blank Roast
Philipp-Krämer-Ring 17
D-67098 Bad Dürkheim
fon +49-6321-93788-0
/ +49-6322-95599515 (Service und Bestellhotline)
fax +49-6321-93788-59
info@blankroast.de
www.blankroast.de

Trinkend wollen sie die Welt verändern, die Macher der LemonAid aus Hamburg. Direkt-Saft, Rohrzucker, Mineralwasser, fertig. Die Zutaten sind ausschließlich aus biologischem Anbau und fairem Handel. Der Limettensaft stammt aus Brasilien, der Rohrzucker aus Paraguay. Lemon-Aid ist nur in speziellen Läden in Deutschland erhältlich. Endlich einmal eine erfrischende Limonade, die nicht pappsüß daherkommt. Dagegen ist Bionade ein reaktionäres Getränk aus dem künstlichen Zutatenlabor.

LemonAid Beverages GmbH
Bernstorffstr. 71
D-22767 Hamburg
fon +49-40-88178494
www.lemonaid.de

JULI
Morgens streckt und reckt man sich, um nach nächtlicher Erholung den Weg aus der Aufwachphase in die Wachseinphase zu unterstützen. Als Vertreter der glücklichmachenden Flüssigkeiten in diesem Bereich gilt der Auszug aus Kaffeebohnen. Im gemütlichen Recklinghausen dürfte dieser Ort zur Befriedigung oben genannten Bedürfnisses dienen:

S.presso GmbH
Augustinessenstr. 2
D-45657 Recklinghausen
fon/fax +49-2361-1062867

Albbüffel ? Genau, „Bubalus Albensis“, ein Landschaftspfleger par excellence. Büffelherden auf der Schwäbischen Alb, im Biospärengebiet. Die Metzgerei Failenschmid bezieht ihre Tiere von regionalen Bauern. Diese werden nur mit selbst angebautem Futter großgezogen, persönlich abgeholt und geschlachtet. Es gibt gluten – und lactosefreie Wurstprodukte, biozertifiziert Albbüffelprodukte u.v.m. Postversand ist möglich über den online.shop. Und für Menschen, die sich gerne persönlich ein Bild machen möchten, empfiehlt sich zusätzlich der Gang in den Frauen geführten Landgasthof Hirsch.

Failenschmid GmbH
Landgasthof „Hirsch“ und Metzgerei
Parkstr. 2
D-72813 St.Johann-Gächingen
fon +49-7122-8287-0
fax +49-7122-8287-11
info@failenschmid.de
www.failenschmid.de

JUNI
Der Rührkuchen namens Silbertorte, eine rare, Ried-typische Spezialität, eine einheimische Eiweißbombe, ist nicht einfach herzustellen. „No risk no fun“ denkt sich der gute Bäcker und findet mit feinem Handwerk den Dreh´heraus. Desgleichen Laugenbrezeln, die vielen anderen Backfabriken und industriellen Erzeugern die Schamesröte ins Gesicht treiben sollte. Eine Demeter-Bäckerei mit Hand und Fuß; ein Paradebeispiel in einer ansonsten überwiegend degenerierten Backlandschaft in diesem unserem Lande. Und leider nicht nur da…..
Ein Lob an die Marzlufs !

Bäckerei Marzluf
Großriedgasse 24
D-77743 Neuried – Altenheim
fon +49-7807-790
fax +49-7807-30765

„Freiburger“ nennt eine der angesagtesten Bäckereien Freiburgs ihre krossen Brötchen in Croissant-Form. Probiertipp: „Freiburger“ längs dritteln und die Scheiben im Toaster rösten (am nächsten Tag fast noch idealer zum Toasten)….Mit Olivenöl begießen, sowie Meersalz und frisch gemörserten schwarzen Pfeffer obendrauf. Dazu ein Glas warmes Wasser und 1-2 knackige Espressi (+ Zucker). Und hernach mit frischem Elan ab ins Büro.

Bäckerei Bühler
Zasiusstr. 9
D-79102 Freiburg
fon +49-761-73937

MAI
Für einen guten Kaffee – vorallem in Form eines Espresso – gehe ich sprichwörtlich gerne meilenweit. In der nordbadischen Tiefebene des Rheintals gönnte ich mir den ein oder anderen……Espresso natürlich. Diese Kaffeebar hat einen entspannten Besuch verdient, widmet sie sich doch auch den von unserer Kommerzgesellschaft so gerne vernachlässigten Gedanken des „fairtrade“ und den ökologisch sinnvollen Anbaumodalitäten der süchtig machenden Bohnen, Kaffee lässt wenige viel verdienen und die Erzeuger zumeist mit relativ leeren Händen zurück. Das muss nicht sein. Es gibt Alternativen.“ Hier ist eine.

Espresso Stazione (Bar-Kaffee-Handel)
Gerald Hammer
Kreuzstr. 17
D-76133 Karlsruhe
fon +49-721-2030397
www.espresso-stazione.de

Prinz Leopold von Preußen verpasste der Konditorei den Titel „Königlicher Hoflieferant“. Spezialität seit 1852 ist die Herstellung von Baumkuchen nach einem Geheimrezept, das von Generation zu Generation ausschließlich mündlich überliefert wird. Familientradition in 5. Generation. Versand in alle Welt. Kuchen und Torten werden auch nach Wunsch angefertigt. Als Teegebäck eignen sich bestens: Florentiner, Heidesand (mein Königreich…), Buttergebäck mit Mandelkernen

Konditorei Cafe G.Buchwald
Bartningallee 29
D-10557 Berlin
fon +49-30-3915931
fax +49-30-3912342
www.konditorei-buchwald.de

APRIL
Eine excellent geschmorte Lammschulter italienischer Art bekommen Sie in der von Stuttgart21 verseuchten Landeshauptstadt Baden-Württembergs im

Ristorante La Fenice
Rotebühlplatz 29
D-70178 Stuttgart
fon +49-711-61511-44
fax +49-711-61511-46
mobil +49-172-7322115
g.vincenzo@t-online.de
www.ristorante-la-fenice.de

Ein individuell geführtes Hotel mit prominenten Künstlern gewidmeten Zimmern unterschiedlicher Ausstattung (im übrigen 6 Weinflaschen – vorwiegend französischer Provenienz – auf dem Zimmer) befindet sich in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens.

Stage 47 (Hotel in Düsseldorf)
Graf-Adolf-Str. 47
D-40210 Düsseldorf
fon+49-211-388030
fax+49-211-3880-388
mail@stage47.de
www.stage47.de

MÄRZ
Nicht zuallerletzt sei meinen werten Lesern dieser Kolumne ein klitzekleines Spezereiengeschäft in Baden-Baden ans Herz gelegt. Dort erhält der Interessierte u.a. feinsten Aceto Balsamico, z.B. den „Superiore“ von Leonardi, den „Saporoso“ oder den weißen „Prelibato“der Acetaia Malpighi. Alle drei aus Modena. Ihre Erdbeeren oder Ihr Fisch wollen nie mehr etwas anderes sehen……seufz.
Gleichfalls feine Biscotti Zafferano und derlei mehr.

Das Oelhandelskontor GmbH
Kaiserallee 1b
D-76530 Baden-Baden
fon +49-7221-973690
fax +49-7221-973691
www.oelhandelskontor.de

Montag 11:00 – 20:00 Speisenausgabe / bis 21:00 Verzehr im Sitzbereich. Klingt nach Kantine (Wochenkarte vom……..) bzw. Landschulheim. Veganes und glutenfrei nach Rezept, auch Kuchen, Gebäck, Eis und Kaffeespezialitäten. Von Pastinaken-Cremesuppe bis Kartoffelpuffer, von Auberginenrouladen bis „Ayurveda“-Reispfanne mit Esterhasy-Gemüse. Klingt wild und bunt zusammengewürfelt. Gute Salattheke. Verdauungsfördernd. Es grüßt Flatulenz und Meteorismus.

Heller´s Vegetarisches Restaurant & Cafe
N7, 13-15
D-68161 Mannheim
fon +49-621-12072-0
fax +49-621-12072-26
info@hellers-restaurant.de
www.hellers-restaurant.de

FEBRUAR
Bremen-Montreux-Wien……..Fisch erhalten Sie zumeist noch überall. Mit und ohne Greenpeace-Fischführer wird der Liebhaber für zumeist ungegarten und leicht marinierten Fisch in Österreichs Hauptstadt am Naschmarkt fündig. Zwischen Schleifmühl – und Faulmanngasse, befindet sich ein klitzekleines Lokal, eher ein Stehimbiss, mit dem Namen Kojiro. Ja, japanisch. Kein Grund panisch zu werden, ja ? Fein gesäuerte Reisblöcke mit Makrele oder doch lieber vegetarisch eine Makirolle mit eingelegtem Kürbis ? Es erwartet Sie ein fairer deal in guter Qualität mit Grüntee bis zum Abwinken.

Kojiro
Fish Shop
Rechte Wienzeile 9
+43-1-586-6233
Geschäftszeiten: Mo-Fr 11-18h30, Sa 10-14h
alles auch zum Mitnehmen………
Und noch ein weiterer „Laden“, der es mir angetan hat und sich mit der japanischen Ernährung beschäftigt. Zum einen auch in Kursen zur Herstellungweise von sushi und mehr sowie zum anderen in einem Gasthaus, darin der werte Hungrige an langen Holztischen fein Fischiges aufgetischt bekommt. Großartig die Auswahl hochwertiger Sake. Der Kikusui (Junmai Ginjo) schmeckt zimmerwarm köstlich und schmeichelt sowohl Zunge, wie Gaumen und Magen. Der nächste Morgen ist spurenlos. Einzelne Flaschen auch zum Mitnehmen !

Goko sushi-Food
Sushi Food Institute GmgH
Neue Schönhauser Str. 12
D-10178 Berlin-Mitte
+49-30-27582549
+49-30-27582529

Und auch mit Greenpeace-Fischführer läßt sichs japanisch vorzüglich in Hamburg genießen. Bestellen Sie ein Tigeraugen-Maki und auch mit einem süßwasseraffinen Zander läßt sich Staat machen. Gell.

Raw Like Sushi
Martinistr. 5
D-20251 Hamburg
www.raw-like-sushi.de
+49-40-476731

JANUAR
Ein freier Abend auf Tournee in Hamburg endet in einer der täglichen Besprechungen. Direkt gegenüber dem NDR-Arbeitsgelände (auch den Proberäumen der dortigen bigband), erhellt der Besuch im Palazzo. Da ist die Wahl der Lokalität von beruflicher Bedeutung. Sehr gute Spaghetti Vongole, ein in der Salzkruste zubereiteter Loup de Mere etc. preisen von gutem Handwerk. Der weiße Martini war genial groß und genau richtig zu diesem Zeitpunkt. Kompliment, der dreigängige Mittagstisch ist schwer zu übertreffen, eine äußerst kundenfreundliche Kalkulation. Hut ab, Albert !

Ristorante Palazzo
Rothenbaumchaussee 185
D-20149 Hamburg
+49-40-4102277
www.ristorantepalazzo.de

Ich bin ´mal wieder Zug gefahren und war ´mal wieder hungrig und war ´mal wieder so doof und war ´mal wieder so haltlos, mir eines dieser abgefuckt-abgepackt-Dinger – konservativ „belegtes Brötchen“ genannt – zu kaufen, trotz Gewissheit meines Tatenwahnsinns im voraus…..Vergib´mir Herrgott, ich bin selber schuld. Und hier ist es wieder, kommentarlos aufgereiht, wessen Inhalt mich würgen läßt. Zu spät.

„Fitness-Baguette:
Mehrkornbaguette mit Hähnchenfilet, Kräuterfrischkäsezubereitung, Römersalat und Tomatenwürfeln

Zutaten: Mehrkorn-Softbaguette (Weizenmehl, Wasser, pflanzliche Öle und Fette, zucker, Körnermischung (Roggen, Leinsamen, Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Hirse), Weizen, Hefe, Weizengluten, Salz, Sauerteig aus Weizen, Dextrose (Weizen), geröstetes Malzmehl, Milcheiweiß, Emulgatoren: E471, E472e, Stabilisatoren: E466, Carrageen; Magermilchpulver, modifizierte Maisstärke, Farbstoff: Carrotin, Säureregulator: Natriumphosphat, Aroma, Säuerungsmittel: Citronensäure, Dekor 3% (Leinsamen, Sesam, Soja, Buchweizen), gebratenes Hähnchenfilet 16% (Hähnchenfilet, Milch – und Sojaproteine, Wasser, Salz, Milchzucker, Antioxidationsmittel: Natriumlactat, Natriumcitrat, Stabilisatoren: Triphosphat, Geliermittel: E407a, pflanzliches Öl, Aroma), Kräuterfrischkäsezubereitung 16% (Kräuterfrischkäsezubereitung 64% Doppelrahmstufe (Milcheiweißerzeugnis, Speisesalz), Wasser, Kräutermischung 9,6% (Petersilie, Dill, Schnittlauch, Kerbel, Borretsch, Kresse, Pimpinelle, Sauerampfer), Würzmischung (mit Soja, Sellerie)), Römersalat, Tomatenwürfel. 245gr
The Sandwich Man GmbH, Am Jägersberg 12, D-24161 Altenholz“
Grüner Punkt auf Banderole, rot-weiß-kariert, in Plastikfolie verpackt. Amen.

2009

DEZEMBER
Bei einer Besprechung mit dem Vorsteher der C.A.R.E Music Group lernte ich den netten Chef der Osteria da Antonio kennen. Er servierte uns Nudeln mit Bohnen und Tintenfisch, Charolais-Entrecote alla arrabiata. Fairer deal. Der Espresso medium, das Wasser italienisch, an das Achtel „offenen“ Weißwein trocken erinnere ich mich nicht mehr…..ein paar Wochen später mundete ein Tintenfischrisotto, bene.

Osteria da Antonio
Ilona Guidi
Fasaneriestr. 4
D-80636 München
fon/fax +49-89-1231265
info@osteria-antonio.de
www.osteria-antonio.de

Sie lieben Trockenfrüchte ? Jedes Jahr gegen Dezember ist es wieder soweit, die Ernte ist vollbracht: biologisch angebaute tunesische Rispendatteln von Gebana sind der Hit.
www.gebana.de

Noch was:
Bei einem Apres-Konzert ließ sich das nächtliche Fachgespräch wohltuend unter der Begleitung eines Colli Piacentini „Ortrugo“ Frizzante, 2008er, 12%, von Civardi Roberto – Montecucco di Ziano Piacentino noch intensiver gestalten. Im Ernst, ein Hoch auf Ernst Hochstetter ! KulaK wie es leibt und lebt. Besuchen Sie die Konzerte von
www.kulak.ch

NOVEMBER
Bei meinem letzten Besuch in Japan war es wirklich an der Zeit, die fundamentalen Qualitätsunterschiede in der Herstellung von Tofu anzugehen. Nicht daß ich wirklich tief in die Materie eingedrungen wäre, doch reichte es mir zu folgender Feststellung: nahezu alles was hierzulande unter Tofu firmiert, hat rein gar nichts mit dem zu tun, was z.B. mit einem astreinen Seidentofu gemeint ist. Konsistenz und Geschmack sind nicht im entferntesten vergleichbar. Vielleicht habe ich auch noch nicht die richtige Adresse gefunden, wo ich in Deutschland erstklassigen, cremig zarten, weichen Seidentofu finden kann. Und mit so einem scharf gefeilten Stück Seidentofu, einem weich gekochten Ei, Frühlingszwiebeln und einer delikaten Sojasauce oder Mirin ist ein vegetarisches, exquisites Mahl zuzubereiten.
Tierisches Eiweiß in Hochpotenz und feinster Güte durfte ich in Form von nigiri-sushi und einem Aal genießen. Formidabel. Ein Kleinod der regionaltypischen Lokalität wurde mir offeriert in einem der vielen so sich unterscheidenden Stadtteile Tokios. Erst einmal ein Geheimtip, der geheim bleiben soll. Gelüftet wird es wohl 2011……..spätestens dann würde ich gerne wieder in Japan gewesen sein.

Eine phantastisch schmeckende Dickmilch treibt mich ab und an zu den Tennentaler Werkstätten. Dort gibt es den Dorfladen, der sich vornehmlich Demeter-Lebensmitteln aus eigener Produktion widmet bzw. was der Mensch noch so an Biowaren zu brauchen gedenkt. Löblich, nicht nur die Waren sondern nicht minder das ganze Dorfkonzept.

Dorfladen
Dorfgemeinschaft Tennental
Ita-Wegman-Straße 1
D-75392 Deckenpfronn
fon+49-7056-926119
fax+49-7056-926219
http://www.tennental.de/dorfgemeinschaft/einkaufen-kultur/der-dorfladen.html

2009

OKTOBER
Hervorragenden Ziegenfrischkäse bietet der Bioland-Betrieb vom Ringlihof im Schwarzwald bei Freiburg. Aber auch der Ziegenquark – wie joghurt und andere Käse von diesen hörnigen Tieren und weitere Vollfettigkeiten werden feil dargeboten. Verkauf ab Hof und auch auf verschiedenen Bauernmärkten der Region. Und nicht zu vergessen, je nach Saison auch Ziegen – wie Zickleinfleisch, wen es dazu gelüstet.

Ringlihof
Familei Rees
Katzentalweg 1
D-79289 Horben
+49-761-29583
+49-761-2907190
otto.rees@gmx.de
www.ringlihof.de

Moderne Griechische Küche mit gutem Mittagstisch (z.B. incl. Tagessuppe). Abends läßt sich in diesem Kellerlokal auch über die Ludwigsburger Schlossfestspiele genüßlich sprechen. Nach Anfrage auch hausgemachte Tarama: Kartoffelpürree mit Fischrogen, als Paste.

Ygrec
Mathildenstr. 12
D-71638 Ludwigsburg
+49-7141-299-6170
+49-7141-299-6170
ygrec@web.de
www.ygrec.de

SEPTEMBER
Eine kleine und feine Adresse für Vanille-abhängige Menschen unter uns. Sowohl in unterschiedlichen Schotenformen wie auch als Pulver, konventionell und auch biozertifiziert. „Mein Name ist Sebastian Schipulle. Ich arbeite als Koch in der Sternegastronomie“ läßt der Internetseiteninhaber verlauten. Seine Ware kommt aus dem Kongo, Bezug direkt beim Erzeuger, Partner ist Gourmet Gardens (www.gourmet-gardens.net/). Überzeugen Sie sich selbst:
Sebastian Schipulle
www.gourmet-vanille.de
fon +49-228-217639 (10-12h)
fax +49-228-54883112
info@gourmet-vanille.de
www.gourmet-vanille.de

Feine Pfeffersorten bekommt der Interessierte bei den beiden folgenden Adressen. Meine Favoriten momentan sind: Indischer Tellicherry, ein schwarzer Pfeffer mit sehr aromatischem und intensivem Geschmack und leichter Schärfe. Sowie Bengalischer Pfeffer mit leicht süßlichem, fast wärmendem Geschmack.
www.gewuerzkarawane.de
www.orlandosidee-gewuerze.de

AUGUST
„2005 wurde am Fuße des Juvaler Hügels der Vinschger Bauernladen eröffnet. Angeboten werden ausschließlich Erzeugnisse von Bauernhöfen und landwirtschaftlichen Genossenschaften des Tales. Es ist ein Anliegen der Inhaber, qualitativ hochwertige Produkte von ausgesuchten Produzenten ohne lange Wege und Zwischenhandel, dem Endkonsumenten anzubieten.“ Das klingt verlockend und ist es auch. Wer die Erzeuger nicht selbst besuchen kann, findet dort auf seinem Weg durchs Vinschgau, Proviant und Mitbringsel für zuhause.

Vinschger Bauernladen Juval
Hauptstrasse 78
I-39025 Naturns – Südtirol
fon +39-0473-667723
fax +39-0473-672934
vinschger@bauernladen.it
www.bauernladen.it

Allerdings sollten Sie es sich nicht entgehen lassen, das Kräuterschlössl in Goldrain genauer unter die Lupe zu nehmen. Ein wunderschöner Garten erwartet sie. Blütensalze und Honig, doch insbesondere die Teemischungen haben es mir angetan. „Für jedes Wehwehchen ist ein Kräutlein gewachsen“ erfahren wir aus dem Steckbrief der 1. Südtiroler Kräuterkönigin. Es gibt einen Liebesgarten mit ca. 50 aphrodisierenden Pflanzen oder eine Hofführung mit Brettlmarende auf Vormerkung. Fragen Sie Annemarie Gluderer. Ansonsten steht ein „online-shop“ zu Diensten.

Kräuterschlössl GmbH
Schanzenstr. 50
I-39021 Goldrain / Latsch
fon/fax +39-0473-742367
mobil +39-333-2005408

info@kraeutergold.it
www.kraeutergold.it

JULI
Ein wunderbares Kotelett von tiergerecht aufgewachsenen und tiergerecht geschlachteten Schwäbisch-Hällischen Landschweinen. Die ideale Kur gegen grasierende Schweinegrippen.

Wirtshaus zum Hermannsdorfer Schweinsbräu
Herrmannsdorf 7
D-85625 Glonn
fon +49-8093-9094-45
www.schweinsbraeu.de

Im Hofmarkt erhalten sie eine entsprechende Leberkässemmel im selbstgewählten Laugenknoten. Löst Knoten im Taschentuch und Hals.

Hermannsdorfer Landwerkstätten – der Hofmarkt
fon +49-8093-9094-34
www.herrmannsdorfer.de

Ein Tankstop an Deutschlands erster „Feng Shui“-Tankstelle in Gruibingen an der A8 zwischen Stuttgart und Ulm nötigte mich, an eine Koffein-Beladung meines Körperdepots zu denken. So orderte ich an der so genannten „Lavazza Station“ für 2,80.- einen kleinen Cappuccino. Ich weiß nicht welche verkommenen Röstbohnen hier im Spiel waren bzw. wie die Maschine gewartet und eingestellt war: es schmeckte beschissen, will sagen mehr nach warmer Teerbrühe denn nach einem guten Kaffee mit auch dem Preis adäquaten Qualitätsmerkmalen. Und wieder lockt Italien mit seinen Autostrada und Raststätten. Dort erhält man für 0,90.- einen Kaffee, der sich auch so nennen darf, zu einem Drittel der in unserem Land von Abzockern verbreiteten Dunkelbrühe.
Peng, pfui, da hilft dann leider auch kein Feng Shui…..

Erstes Feng Shui Rasthaus Europas
A8 Stuttgart-München
D-73344 Gruibingen
fon+49-7335-5015
fax +49-7335-7912
info@fengshuirasthaus.de

JUNI
Zum Thema Brot gäbe es viel, ja sogar sehr viel zu sagen. Ich beschränke mich hingebungsvoll auf die Erwähnung handwerklich properer, gebackener Teiglinge:

Mein heimlicher Favorit und jeden Samstag morgen in zehn Minuten zu Fuß erreichbar ist der Brotstand Burkhart aus dem badischen Jechtingen am Kaiserstuhl in der Freiburger Innenstadt in der Grünwälderstraße, Ecke Sportarena. Es handelt sich um das sogenannte 1kg Bauernbrot. Fragen Sie nach einem gut durchgebackenen (!) am besten mit wirklich dunkler Bodenkruste. Geil, geil, geil, ich könnte hineinkriechen. Meine Nase hatte deswegen auch schon ihren Orgasmus….

Weingut Burkhart
Am Haberberg 1
D-79361 Jechtingen
fon +49-7662-6173
info@weingut-burkhart.de

Dann gäbe es noch eine schwäbische Backstube mit angeschlossenem Hofcafe. Eine ganz andere Art von Bauernbrot, deftige 2,5 kg-Laiber. Eisenhart, wie schon Martin Schrack zu sagen pflegte…..

Unser Täglich Brot GmbH
D-73529 Schwäbisch Gmünd-Herdtlinsweiler
Ofengasse 1
fon +49-07171-89199
backstube@hofcafe-mangold.de
www.hofcafe-mangold.de

Und wenn Sie jetzt immer noch Lust auf Brot haben, was ich sehr hoffe, gibt es auch noch etwas anderes wunderbares, italophiles mit Maisgrieß ! Ein schöner runder Laib aus einer Weizenmehl/Maisgrieß-Mischung, gebacken von meinem „Lieblingskellner“ (ja, so etwas gibt es auch….) Marcello. Das Brot hält sich tagelang und ist getoastet auch genial. Ein bißchen Olivenöl, ein wenig Salz darauf………schluck.

Il Panino Co.
Kanzleistr. 48
D-72764 Reutlingen
fon +49-7121-321973

MAI
Ach ja, was passiert, wenn man höhere Fördergelder beantragen kann, indem eine höhere Pandemiestufe mit entsprechenden Mitteln povoziert wird, sehen wir dieser Tage beim Thema Virus. Jährlich sterben Tausende Menschen seit Jahrzehnten an diversen Grippeviren in Deutschland und jetzt erlauben sich sogar öffentliche Stellen, ein bestimmtes Präparat, dessen Nebenwirkungen erwiesenermaßen angeblich identisch sind mit den Symptomen der sogenannten Schweinegrippe, gegen dieselbige zu empfehlen. Ein Schelm, der Böses denkt…..
Meine „nichtwissenschaftliche“ persönliche Empfehlung zum Thema Schweinegrippe:

Krustenbraten vom Schwäbisch-Hällischen !

Erinnern Sie sich an die Panik mit der Vogelgrippe ? Meine Antwort war auch in dieser Hinsicht ziemlich unvegan (Verzeihung !):

Fette Hühnerbrühe !

Biokräuterversand
Aus Schwarzwaldkräuter wurde Sachsenkräuter. Tja, ich hatte mich so daran gewöhnt, ab und an persönlich diese wunderbaren Wildkräuter abzuholen oder auch per Großbrief (!) schicken zu lassen. Nun geht nur noch der Versand, denn Sachsen liegt nun einmal nicht da wo ich wohne. Schade, ich freue mich für die Sachsen und die anderen Interessierten, die der Schneckenpost frönen, die manchmal schneller (fr)is(s)t als man denkt….frei nach dem Motto von Inhaberin Jeannette Wenzel: Nur Natur bringt Kräfte pur!…….

Sachsenkräuter
Zur Kohlung 14
D-09306 Erlau – OT Schweikershain
Fon +49-34327-687061
schwarzwaldkraeuter@web.de
www.schwarzwaldkraeuter.de
www.sachsenkräuter.de

APRIL
Nicht verhehlen möchte ich meine große Zuneigung auch zur indischen und ayurvedischen Küche. An einem frühen Samstagabend in der hessischen Hauptstadt noch „schnell“ zu Abend gegessen, nicht zu schwer, damit ich am Basshals nicht unnötig abrutsche…..
Zuerst Papadam mit mixed Pickles und scharfen Soßen, dann das bestellte Panak Paneer mit Spinat und „hausgemachten Käsewürfeln“, dazu kam mit Kümmel durchsetzter „plain rice“. Prima, und hernach hatte der Basshals große Freude mit mir:

Mayur
Indian Tandoori Restaurant
Berliner Str. 10
D-60311 Frankfurt
fon +49-69-2979293
fax +49-69-2979293
www.mayur-frankfurt.de

Da ich großer Freund eines Dal mit viel Ingwer und Safranreis bin, probiere ich des öfteren in diversen indischen Gaststätten Deutschlands mittags die unterschiedlichsten Dal-Gerichte. Nichts übertrifft frisch gemörserte, ausgesuchte Gewürze mit ihren reichhaltig wohltuenden, ätherischen Ölen. In meiner Wahlheimat hier zwei passable Lokale zur Auswahl:

Panjab
Turnseestraße 13
D-79102 Freiburg
fon+49-761-71221

Jaipur
Gerberau 5
D-79098 Freiburg
fon +49-761-272082
fax +49-761-2856051
info@jaipur-ind.de
www.jaipur-ind.de

MÄRZ
Auf Empfehlung von Maitre Vincent Klink kehrte ich auf Trio-Tournee mit Patrice Heral und Rainer Böhm im südlich von Ulm gelegenen Gasthof Krone in Illertissen ein. Mitten im Ort gelegen. Ich wählte von der Speisenkarte ein Wiener Tellerfleisch mit Rindfleisch, Rinderzunge, Kalbskopf und Markknochen im Gemüsesud. Dazu reichte frau feine Rösti und dreierlei (!) Meerrettichzubereitungen in diversen Schüsselchen. Eine wirklich ordentliche Portion, quantitativ mit „Fernfahrerqualität“, qualitativ extraordinär. Einfach köstlich. Lob auch von seiten meiner geschätzten Kollegen.
Wenn Sie also bei der nächsten Fahrt auf der A7 nach einem ehrenwerten Platz für eine Speisung suchen, reisen Sie nicht vorbei ! Oder machen Sie gar einen kleinen Umweg……..:

Gasthof Krone
Auf der Spöck 2
D-89257 Illertissen
fon +49-7303-3401
fax +49-7303-42594
www.krone-illertissen.de

Man spricht von Kultbrezel und meint einen Ulmer Zuckerbäcker. Bisher erwähnte ich nur selbst gekostetes. Hier einmal eine Adresse, von der ich nur hörte, selbst noch nicht testete und die ich aufgrund meiner Suche nach der verlorenen Traumlaugenbrezel irgendwann einmal besuchen werde. Ich warte auf ein Konzert in Ulm…….um Ulm und um Ulm herum:

Bäckerei Aug. Pfeiffer
Herrenkellergasse 17
D-89073 Ulm
fon +49-731-62216

FEBRUAR
Es ist ein leichtes geworden, an gutes Öl zu gelangen. Sie müssen nur suchen, von alleine findet es sich meistens nicht. Ein kleines Beispiel will ich geben. Gut schmeckendes sizilianisches und apulisches Olivenöl in 3l Liter-Bag-In-Box und ein hervorragendes Basilikumöl sind meine Favoriten:

ZAIT Ltd. & Co. KG
Postfach 370
D-67265 Grünstadt
fon +49-6359-92467-0
fax +49-6359-92467-67
kontakt@zait.de
www.zait.de

Und dass handwerklich gut hergestelltes Bier keine deutsche Domäne ist, läßt sich in der Lombardei erschmecken, auch in mustergültigen Gefäßen:

Gabriele Balderacchi
Birrificio Lodigiano
Cosesi srl
Fabricca di birra
Via Maggi 2-4
Zona Artigianale di Zorlesco
I-26841 Casalpusterlengo (Lodi)
fon +39-0377-919150
gabriele.balderacchi@birrificiolodigiano.net

Auf der Rückfahrt von Mailand gen München steigen Sie in Innsbruck um und nehmen den Regionalexpress Innsbruck-München, der sich durch gebirgliche Musterzüge schlängelt und windet. Ein Zwischenstop in Mittenwald für die Freunde der lokalen, regionalen Gärflüssigkeit. Probieren Sie das Kleine Schwarze (5,2%) „Ein Bier für den besonderen Anlass“……..wahrer Mittelstand, in brauner 0,33l-Flasche. Mit Kontrabass Aufkleber !!!!!! Michael Kramer-Pöllmann geschuldet ?

Brauerei Mittenwald
Innsbrucker Str. 13
D-82481 Mittenwald
fon +49-8823-1007
fax +49-8823-3590
www.brauerei-mittenwald.de
JANUAR
Das Jahr fing nicht allzu gut an, aus futtertechnischer Sicht des Berichtens. Ich fahre gerne Zug, auch mit Kontrabass, und würde auch gerne öfter den Speisewagen aufsuchen, wenn nicht, ach ja……..Es wird ja zumeist nur noch erhitzt (die Mikrowelle läßt grüßen) und vorgefertigte Industrieware angeboten. Was für ein Luxus war es zu Zeiten, als das Spiegelei noch heiß aus der Pfanne, persönlich von einem Menschen zubereitet wurde. Heute darf jeder ran, Hauptsache er läßt sich in kürzester Zeit anlernen. Lernen und lehren im Zeitalter von DSDS. Kann man nicht Bohlen unter den Schienen verlegen ?………Also, aus Plastik auspacken und erhitzen. Wollen sie wirklich wissen was im verlockend riechenden Butterkuchen von Coppenrath & Wiese drin ist ? Alles legal und den amtlichen Lebensmittelrichtlinien entsprechend.

Es ereignete sich in der Schweiz, im Zug, Miniwagenservice:

Sandwich mit Rohschinken, 170gr

Zutaten: Sandwichbrot 71% (Weizenmehl, Olivenöl, Hefe, Kochsalz jodiert, Gerstenmalz, Sojamehl, Weizenstärke, Emulgatoren: E472e, E471, Traubenzucker, Mehlbehandlungsmittel: Ascorbinsäure), Rohschinken 17% (Schweinefleisch –Schweiz-, Kochsalz, Milchzucker, Zucker, Traubenzucker, Konservierungsstoff: E252, Antioxidationsmittel: E301, Gewürzextrakte, Aroma), Brotaufstrich (Rapsöl, Wasser, Senf, Palmöl, Kochsalz, Emulgator: E471, Gemüsebouillon -mit Lactose-, Zwiebeln, Weinessig – mit Antioxidationsmittel: E224-, Zucker, Zitronensaft.

Produziert von Panetta SA, Steinhaldenstr. 14, 8954 Geroldswil, Schweiz, im Auftrag von elvetino AG

Guten Appetit !

2008

DEZEMBER
Der Beruf trieb mich in Spaniens Hauptstadt und Roland Peil lockte mich an einem Nachmittage zu einem Perkussionskollegen, mit dem wir in ein typisch madrilenisches Lokal – in der Nähe der U-Bahn Station SOL gelegen – tigerten. Dort erwarteten uns feine Tapas, wie sie in Madrid typisch sind. Vom Pata Negra zu den gekochten Bohnen bis zum marinierten Fisch und vielem mehr. Schön auch an der Bar sitzend, die „fremden“ Futterrituale zu erforschen und beobachten:

Taberna Miranda
Plaza del Conde de Miranda, 4
fon +34-91-5413700
E-28005 Madrid
Spanien

In Bayerns Hauptstadt geleitete man mich in eine Pizzeria, in der es höllisch eng zugeht zu den meist abendlichen Stoßzeiten. Aber was gerade angesagt ist, zieht nun einmal die Massen an, die in diesem Falle mehr jugendlichen Alters sind. Aber das ist ja nun relativ…..im Gegensatz zu den bei den Getränken typischen Münchner Preise. Schluck. Über der Bar, die außer sonntags schon ab 8h geöffnet ist, läuft der Fernseher, ausschließlich Fußball…..nicht nur da schmeckt die Pizza, die bis 23h30 serviert wird ! Kinder backen ihre eigene Pizza, sonntags von 11-16h.

Riva Bar Pizzeria
Kull&Weinzierl GmbH &Co.KG
Tal 44
D-80331 München
fon +49-89-220240

Zurück in heimischen Gefilden der weihnachtlichen Traditon folgend, war mir nach königlichen Pasteten der Sinn. Ich fand sie in Fahrradnähe meiner Behausung. Prima, diese Pasteten !

Bäckerei Lay
Bayernstr. 2
D-79100 Freiburg
fon +49-761-404609
www.baeckerlay.de

NOVEMBER
Cafe Christiania
Nedre Vollt. 19
Inng. Stortingsgaten
N-0158 Oslo
fon +47-22-010510
post@cafechristiania.no

Es war einer der Tage, an denen das passiert, was nicht passieren soll. Mein Bass im flightcase war in Frankfurt nicht verladen worden, und es stellte sich mühevoll heraus, dass er auch vor 23h nicht im Hotel in Oslo ankommen würde. Also, das Telefonbein schwingen. Liebenswürdigerweise stellte mir Arild Anderson einen zur Verfügung. Nun gut, nicht jeder fliegt mit Kontrabass ! Der geneigte Leser wird auch nicht oft nach Norwegen kommen. Falls doch könnte er sich ohne große Angst in folgendes Lokal begeben. Das Cafe Christiana hat seine Geschichte. So findet sich noch in einem Teil der Gaststuben die Einrichtung eines hübsche Krämerladen mit Utensilien aus dem Reich der Trapper.
Leider saßen wir etwas beengt, aber als meine Bestellung am Tisch landete, war auch das kein Thema mehr: „Skin Fried Trout, woked vegetables, potato pürree with lemon, miso-consomme“ appetit bekommen ?

Als ich kürzlich gefragt wurde, welches mein Lieblingshotel sei, antwortete ich, es gäbe da sicher einige, doch wenn ich frei und ohne Kostenlimit wählen könnte, wäre hoteltechnisch mein momentaner Platz 1-Kandidat:

Schloss Elmau
D-82493 Elmau / Oberbayern
fon +49-8823-18-0
fax +49-8823-18-177
schloss@elmau.de
www.schloss-elmau.de

Die Preise sind gemäß einem 5-Sterne-Hotel Superior, demgemäß ein erstklassiges Frühstück mit reichhaltiger Auswahl. Die Außenbecken zum Schwimmen ein Gedicht und die Landschaft drumherum wie aus dem Märchen. Kult – und Kulturstätte, sogar und aufgrund mit Fee…..

OKTOBER
Früh am Auftrittsort angekommen, ist Zeit für ein spätes Mittagessen. Also, Stiefel geschnürt und ab in die Innenstadt der fränkischen Mainmetropole Würzburg. Ein bißchen asphaltgewandert und über die ältesteste, deutsche Pizzeria gestolpert. Eine wirklich verhältnismäßig sehr gute Pizza stillte Hunger wie Appetit. Der Espresso Ristretto schmeckte um einiges besser als der Cappucchino, bei dem mir die verbrannten Röstaromen des benutzten Kaffeemehls unangenehm auffiel. Guter Kaffee kostet. Ein netter Ort mit freundlichem Service.

Blaue Grotte
Elefantengasse 1
97070 Würzburg
fon +49-931-54557

Ein fetter Reinfall war mein Aufenthalt im Heidelberg Crowne Plaza. Als Spätankommender mit der Tatsache konfrontiert – trotz „priority card“-, dass angeblich kein anderes Zimmer frei war, als das, in welchem ich vergeblich versuchte, Ruhe zu finden. Der Raum unter meinem Zimmer war eine Art Verladeflur, der mich eher an nächtliches Rangieren von Güterlokomotiven erinnerte denn an ein stilles Hotelzimmer zum Schlaf. Als Aderlassausgleich wurde mir beim Auschecken dann die Parkgebühr erlassen, von der äußerst freundlichen jungen Dame an der Rezeption. Eigentlich mehr alltäglich, diese Gegebenheit. Bis auf das unglaublich miserabelste Rührei meines Daseins. Beim Frühstück zog es mich zur Frischbrattheke, an dem eine junge Frau in Kochmontur werkelte und mich nach einer Weile erst wahrnahm. Das von mir georderte Rührei übereichte sie mir lächelnd. Zurücklächelnd verzog ich mich zu meinem Sitzplatz. Teller abgestellt und mit der Gabel etwas probiert. Der Geschmack verduzte: altes Fett. Mißtrauisch untersuchte ich im frühmorgentlichen Tran das zu Essende und entdeckte sofort Kratzbodenreste vergangener Pfannentaten. Daumennagelgroße schwarze Krustenbrocken kamen im Innern des Eiberges zum Vorschein ! Auch das Säubern der Brillengläser half nicht. So etwas darf nicht passieren, das ist mehr als bloß Schlamperei. Verärgert schob ich den Teller zur Seite und stellte ihn an den Tischrand, neugierig, was die abräumende Serviceperson sagen würde, beim Anblick dieser kleinen Müllhalde. Obwohl sie einen längeren Blick auf das Rührei wagte, sagte die Serviererin kein Wort. Als dann der Messmer Pfefferminztee eher nach Fisch denn nach Minze roch und sich Spuren vergangener Benützer an der Tasse bemerkbar machten, war es genug. Dieses Hotel hat ein sehr großes Problem und das Wort Qualität scheint dort ein fremdes zu sein. Die goldene Zitrone des Jahres 2008 !

Crowne Plaza Hotel
Kurfürsten Anlage 1
D-69115 Heidelberg
fon +49-6221-9789-12
fax +49-6221-9789-31
crowneplazaheidelberg@whgeu.com
www.crownplaza-heidelberg.de

SEPTEMBER
An dieser Stelle sei wieder einmal eine Buch empfohlen. Bei der Slowfoodmesse 2008 in Stuttgart habe ich dieses am Stand von Dr.Watson Books erworben. Wollen Sie wissen wie unser Gehirn das Gewicht reguliert und wie es durch Chemie in der Nahrung manipuliert wird ? Neben den „natürlichen“ chemischen Prozessen in unserem Körper, sind es gerade die unabsichtlich eingenommenen chemischen Produkte, die uns zu Schaden kommen lassen, unter anderem. Äußerst interessant auch die Abhandlung über die Macht der Hormone wie Hunger, Sex und den Zentren der Lust. Da hören wir doch alle auf, oder….Ganz unangenehm: Plastikhormone in Babygläschen und ihre Folgen fürs Kind. Der Autor spricht häufig in „Kann“-Sätzen, sonst hätte er schon die Rechtsabteilungsgarde der industriellen Nahrungs-mittelhersteller etc. am Hals. Es gibt eben noch sehr viel, was wissenschaftlich bewiesen werden muss. Sonst zählt es nicht im modernen Verbraucherschutz, der ja, hinreichend durchlöchert wie ein schweizer Käse, nur noch ein sehr grober Filter schädlicher Einflüße darstellt. Was zählt sind Informationen, Hinweise und Alternativen. Durch so ein Buch werden sie jedem aufgezeigt, der hinschauen möchte. Rückschlüsse erlaubt.

Hans-Ulrich Grimm
Die Kalorienlüge, Über die unheimlichen Dickmacher im Supermarkt etc.
Dr.Watson Books
www.food-detektiv.de

AUGUST
Einmal im Jahr führt es mich mindestens durch die Eifel. Und soweit ich es mit meinem Reiseplan verbinden kann, nehme ich auch einen kleinen Umweg in Kauf. Ich kenne keinen besseren Salatsoßensenf als den ausgezeichneten Honig-Mohn-Senf der Senfmühle in Monschau. Auch ein Tomatensenf oder Chillisenf findet Gefallen, während ich bei anderen Kompositionen eher Abstand nehme. Man muss nicht zu allem seinen Senf geben….. Der neu aufgelegte Kaisersenf (ein grobgeschroteter Rotisseur-Senf) wiederum trifft meinen Geschmack. Hut ab, das hat Qualität. Im der Senfmühle angeschlossenen Feinkostladen findet man lokales und unlokales an Ess – und Trinkbarem. Allerdings wirkt der wochenends umschwärmte Laden ziemlich vollgestellt und zuviel Krimskrams heischt um des Konsumenten Gunst. Jedem das Seine, mir bitte etwas weniger Nippes. Der Senf machts ! Und den können Sie auch per Internet bestellen

Historische Senfmühle
Senfmüller Guido Breuer
Laufenstr. 118
D-52156 Monschau
fon +49-2472-2245
fax +49-2472-5999
info@senfmuehle.de
www.senfmuehle.de

In der deutschen Hauptstadt verschlug es mich zu einem Geschäftsessen in ein vom Berliner Slowfood-Convivium empfohlenes italienisches Lokal, in dem ein sogenannter „Business-Lunch bis 15h“ angeboten wurde. Abgesehen davon, dass mich diese Bezeichnung fast krank macht, war ich über die Qualität der Speisen angenehm überrascht. Einfach, aber gut, sowohl die pasta wie auch das Fleisch („Lammfetzen“ klingt etwas unschön nach Raubtierfütterung….oder nach einem stumpfen Messer, welches das Fleisch in Fetzen riß).

Cavallino Rosso
Hannoversche Str. 2
D-10115 Berlin
fon +49-30-27908314
www.cavallino-rosso.de

JULI
Und wie es so ist als Handelsreisender in Sachen Musik, landet man gelegentlich und auch öfters als einem lieb ist, in den verschiedenartigsten Schlaf – und Aufenthaltsquartieren der Welt, den sogenannten Hotels. Das kann dann durchaus schmerzhaft sein, z.B. wenn sich die Matratze durchbiegt wie ein schlappes Wienerle, oder man etwa von unsichtbarem Getier im Bette als Wirt diagnostiziert wird: Lecker ! Das letztere ist nicht leicht beweisbar, und da keiner von uns ein Labor inklusive Mikroskop mit sich herumträgt, ergeben wir uns froher Hoffnung der unsichtbaren Macht der Natur. Schicksalsmelodie. In gut geführten Häusern sollte so etwas natürlich nicht passieren. Konjunktiv…
Erwähnt sei auch, dass der ein oder andere unvorsichtige Veranstalter mehr oder minder gezwungen, dem billigen Quartiere Vorzug geben möchte, was zumeist bei den Engagierten ganz schlecht ankommt. Der einzige Ort der Rückzugsmöglichkeit auf Tournee ist nun einmal das „gute“ Hotelzimmer. Nun, es gibt einen Einwand seitens der Hotelzimmerbuchenden, der in mancher Hinsicht durchaus zutreffen könnte: muß das Hotelzimmer denn besser sein als die eigene Wohnung des Musikers ? Die komplexe und detailierte Beantwortung lasse ich feinsäuberlich offen. Erwähnt sei ein Leitsatz: mute keinem zu, was Du Dir selbst nicht zumutest. Oder ein zweiter gleich hinterher: Gastfreundschaft heißt, Dir den Gast als Freund schaffen.

Ein gutes Beispiel begegnete mir im werten Schweden. Ein schönes Zimmer hoch oben im Gebäude mit viel Lichtmöglichkeit von draußen, hell eingerichtet. Und ein obligatorischer Wasserkocher mit Tasse, Löffel etc. ist auch anwesend:

Clarion Hotel Stockholm
Ringsvägen 98
S-11860 Stockholm
Schweden
fon +46-8-4621000
fax +46-8-4621099

Soll es etwas mehr südlich sein, gibt es eine gute Wahl (preislich „nicht ohne“) auf der Insel Sardinien, im Landesinneren, ca. 45 Minuten mit dem Automobil zur Ostküste. Allerdings sind die Frühstückszeiten musikerunfreundlich und werden sehr preußisch ausgelegt, d.h. die Tür zum Frühstücksraum öffnet sich Punkt 8h, und wer erst um 10h auftaucht, wird mit Blicken getötet, was nur verkraftet werden kann, wenn der Mensch, der so blickt, reizend aussieht, auch wenn er böse kuckt…..Zudem ein Wasserkocher auf dem Zimmer aus stromleitungstechnischen Spannungsproblemen wohl nicht realisierbar erscheint. Ach ja, Internetzugang war in meiner Anwesenheit auch nicht möglich. Also, für Internetkommunikationsjunkies schwierig. Da hilft nur das Mobiltelefon, und dann wird’s richtig teuer. Wir folgern: üben, meditieren, schlafen, essen gehen oder baden. Die schönen Dinge des Lebens eben.

Su Gologone
Loc. Su Gologone
I-08025 Oliena (NU)
Sardinien – Italien
fon +39-0784-287512 / 287552
fax +39-0784-287668
gologone@tin.it

JUNI
Auf der Heimfahrt von einem Konzert plante ich einen Zwischenstopp, um mit meinem Rhythmusbruder Wolfgang Haffner ein Mittagessen einzunehmen. Ich war hellhörig geworden und wollte es selbst testen: ein schmackhaftes Schäuferla (aus der Schweineschulter) des Teufels ! Es war himmlisch und weiches Fleisch wie knusprige Kruste gebüren der Lobpreisung. Ach, wär´so ein Lokal doch in meiner Nachbarschaft.

Gasthaus Kellermann
Familie Johan Kellermann
Hauptstr. 22
D-92348 Stöckelsberg / Opf.
fon +49-9189-542

Andere fleischliche Gelüste müssen ab und an durch Fleischwurst oder auch Fleischkäse abgeschwächt werden, Doch bis jetzt hat noch keine die Fleischwurst der Metzgerei Möhrle aus Freiburg geschlagen. Im Odenwald habe ich zwei Adressen ausprobiert:

Die rote Fleischwurst der Metzgerei Munch ist leicht geräuchert und sehr delikat.

Fleischwurst
Metzgerei Munch
Hauptstr. 14
64750 Seckmauern
fon +49-9372-8030

Der Göttinger Fleischkäse und der gebackene Fleischkäse (mit Phosphat) der Landmetzgerei Ohlhauser hingegen erzeugten in meinem Mund allerdings sowohl eine taube Zunge wie auch einen lang andauernden, merkwürdigen (leider nicht anders zu bezeichnenden) Restgeschmack. An welchen Zutaten das wohl gelegen haben mag ? Rote Karte !

Landmetzgerei Ohlhauser
69256 Mauer
fon +49-6226-3262

MAI
In letzter Zeit hatte ich des öfteren das Vergnügen Weine des Weingutes La Prendina aus der Lombardei ( in der Nähe des Gardasees ) zu verkosten und reichlich zu trinken. Als roten Hauswein besonders zu empfehlen ist der Corvina. Für zweisame Stunden vor der Feuerstelle darf es gelegentlich der „Faial“, ein dichter, vollfetter Merlot sein. Und hinzu kommt, dass diese Weine vom Inhaber meines „Lieblingsstehitalieners“, dem Sommelier Aldo de Luca – auch wenn ich das zum 437.Mal kundtue…..- feilgeboten werden. Na denn, zum Wohl !

Il Panino Co.
Kanzleistr. 48
D-72764 Reutlingen
fon +49-7121-321973

Auf einem kleinen Stadtrundgang schlenderte ich in München an einem Ladenschaufenster vorbei und zog die Fußbremsen. Drinnen fielen mir Weinflaschen, Schokolade, Bücher und derlei anderes in den Blick. Wo ich auch hinschaute, zog es mich näher. Schlußendlich blieb ich bei einigen Büchern hängen, die den Besitzer wechselten. Vielleicht auch etwas für Ihren nächsten Besuch in der bayerischen Hauptstadt.

Dichtung und Wahrheit
Ludwig Beck
Kaufhaus der Sinne
Burgstr. 2
D-80331 München
fon +49-89-23691-390
fax +49-89-23691-808
frank.heumann@ludwigbeck.de
www.ludwigbeck.de

APRIL
In diesem Monat widme ich mich einiger sogenannter Sternelokale. Warum ? Es hat sich so ergeben. :o)

Angefangen mit einem kleinen Abendessen zu zweit: Vinothek & Restaurant Amici nennt sich eines der Lokale auf Schloss Elmau. Vor einigen Jahren hätte man sich des Essens wegen noch nicht in die heiligen Hallen getraut. Doch nun ist auch das Gastronomische dem Ort angemessen. Und einem Tipp von Sommeliere Frau Krebs sollte man durchaus folgen. Ich freue mich auf ein Wiedersehen.

Schloss Elmau
D-82493 Elmau / Oberbayern
fon +49-8823-18-0
schloss@elmau.de
www.elmau.de

In folgendem Etablissment sind die Hotelzimmer zwar nicht mehr, sagen wir, „up-to-date“, aber beim Gastspiel in Langenau hatten mein Duopartner und meine Wenigkeit dafür ein gutes Mittagessen im

Landgasthof Adler
D-89192 Rammingen
fon +49-7345-96410
www.adlerlandgasthof.de

Im Restaurant von Vincent und Elisabeth Klink fühlt sich auch der Sternelokaleinrichtungsphobiker sauwohl. Raum und Zeit ergänzen sich stimmig. Und von der Küche des Hauses werde ich eh´immer verwöhnt wie bei Muttern. Es hat Stil und Klasse. Und dass ich Vincents Kochkunst bewundere, dürfte auch kein Geheimniss mehr sein. Prost Herr Häffner.

Restaurant Wielandshöhe
Alte Weinsteige 71
D-70597 Stuttgart-Degerloch
fon +49-0711-6408848
www.wielandshoehe.de

Der Tiefpunkt des Monats war der Besuch im Hotel Colombi in Freiburg. Ich weiß nicht was den armen Sommelier geritten hat, aber das Achtel vom servierten badischen Spätburgunder roch mehr nach Essigfass denn nach Traube. Als der Sachverständige darauf aufmerksam gemacht wurde, nahm er das Glas mit folgenden, lauten Worten in die Hand: „Das kann nicht sein“, schwenkte den Glasinhalt aufs gar heftigste und roch daran. „Einwandfrei“ kam aus seinem Munde. Weitere Belehrungsversuche lehnten wir dankend ab. Wenige Sekunden später, nachdem dem Glasinhalt vor lauter Schwenken nicht mehr schwindlig war, roch ich nochmals am Weine. Ergebnis: Essigton.

Statt dass der gute Mann das Glas schleunigst entsorgt und dem Gast eine neue Flasche öffnet, bleibt der Gast auf dem sitzen, was das unsägliche Ergebniss sich totsparender Gasthäuser ist: es kann nicht sein was nicht sein darf. Es handelte sich in der Tat um einen billigen Winzergenossenschaftswein zu einem satten Preis. Wenn es eine Flasche teuren Weines gewesen wäre, hätte ich diese Rückzugsgefechte verstanden. Wegen einer Flasche mit Einkaufspreis von mir geschätzten 3-4 €uro sich dermassen zu entblößen, kann mit der Vorstellung verknüpft werden, dass dem guten Mann von der Firmenleitung auferlegt wurde zu sparen. Auf Teufel komm´raus. Hier ist der Aderlass der Vorbote zum Untergang. Wohl bekomms.

Colombi Hotel
Rotteckring 16
D-79098 Freiburg
+49-761-2106-0
www.colombi.de

Zuguterletzt hatte ich wieder meine Freude über die badische Gastronomie zurückerlangt. Beim Abendessen im Schwarzen Adler im Kaiserstuhl stimmte Service wie Küche. Der „Morstein“ vom rheinhessischen Weingut Wittmann war zudem ein feiner Begleiter. Kompliment.

Schwarzer Adler
Badbergstr. 23
D-79235 Vogtsburg-Oberbergen
fon +49-7662-933010
reservation@franz-keller.de
www.franz-keller.de

MÄRZ
Niels Odefey erklärte mir am Telephon innerhalb 30 Minuten seine Standpunkte. Ob er mittelfristig noch seine Steirer Wildhendl aufzieht oder gemäß seiner Lebensdevise einer neuen Berufung nachgehen wird, ist offen. Solange der Ex-Manager aber noch seine guten Gockel und Kapaune anbietet, ist die Verlockung einer Bestellung groß. Den Unerschied zwischen seinen ca. 3 Monate lang gezüchteten Tiere oder den 1-Monats-Schnellmast-Hühnern der herrschenden Massentierhaltung schmecken auch Sie. Die „längere“ Lieferzeit lohnt sich. Der Hofbesitzer schlachtet und begutachtet nach eigener Aussage jedes Huhn selbst. Nur auf Vorbestellung !

Niels Odefey
D-29525 Uelzen
info@bauerngockel.de
www.bauerngockel.de

Au Backe, die goldene Zitrone in Reinform. In einer süddeutschen Fußgängerzone, Freiburgs Grünwälderstr. scheint die Harmonie über allem zu stehen: die vor der Eingangstür links und rechts aufgestellten Schiefertafeln lassen verlauten: „Badisch-Mediterran“ – welch´scheußlich Wort. Gleich darunter wird afrikanischer Viktoria-Seebarsch angeboten. Auf dem nächsten Schild taucht der Begriff „Slowfood“ und „regionale Küche“ auf und darunter doch tatsächlich „Argentinisches Rumpsteak“. Da geht dem aufgeklärten Bürger bei solch barbarischer Unwissenheit doch das Messer im Sack auf. Lokal meiden und sich dem mitgebrachten Apfel schneidend zuwenden heißt die Devise. Kein Wunder wenn wir alle lieber zur Dönerbude schlurfen. Ziemlich unsymbadisch……


FEBRUAR

Das ist doch einmal eine nette Überraschung: auf Empfehlung der Germeringer Kulturamtsleiterin Medea Schmitt wollten Adrian Mears und ich am frühen Mittag unsere Akkus auftanken. Mit dem Tagesgericht Menü 1 oder 2 wurden wir gut bedient. Es war sogar so angenehm, dass wir nach unserem abendlichen Konzert das Münchner ItaloUrgestein Roberto di Gioia mitschleiften. Wir wurden kurz vor Küchenschluß bestens bedient. Als Primo Piatti schlürften wir Spaghetti Pomodoro Basilikum, die es als halbe wie ganze Portionen zu äußerst fairen Preisen in sehr guter Qualität gab. Hernach jedem sein Secundo. Der gegrillte Tntenfisch war nahezu tadellos. Bella italia vor den Toren der bayerischen Hauptstadt. Was will man mehr.

Trattoria Weinlese
Dorfstr. 27
D-82110 Germering
fon +49-89-80070305

Ein Stück weiter links auf der Landkarte, fast nördlich von Ulm läßt sich zwar nicht der heißgeloffene Motor, jedoch die hechelnde Sommerzunge – auch an kälteren Tagen – kühlen. Kleinstädte sind eben nicht zu verachten. Zu hochsommerlichen Temperaturen und den entsprechenden Stoßzeiten bildet sich meist eine beachtliche Schlange vor dem Schalter:

Crema Gelato Eiscenter
Hindenburgstr. 14
D-89129 Langenau
fon +49-7345-23306
Crema-Gelato-Langenau@t-online.de

JANUAR
Eric Bordelet aus dem französischen Charchigné arbeitet nach den Methoden des biodynamischen Landbaus, Klassische Flaschengärung ohne Chaptalisation.

Besonders die Birnenschaumweine möchte ich hier erwähnen, den Poiré Authentique und den Poiré Granit (bis zu 300-jährige Bäume auf Granitboden…….uff). Bernd Kreis bezeichnet ihn als den Romanée-Conti unter den Obstschaumweinen. Mehr dazu und mehr oder minder alles was sich um Wein kreist bei:

Bernd Kreis
Münzstr. 10
D-70173 Stuttgart
fon +49-711-2484330
info@wein-kreis.de
www.wein-kreis.de

Desweiteren warte ich immer noch auf die Einrichtung der homepage www.mochicream.com. Dieses japanische Gebäck lernte ich natürlich in Japan kennen, als ich mich in meiner freien Zeit am liebsten in den Lebensmittelabteilungen der großen Kaufhäuser herumtrieb. Fasziniert von der reichen Auswahl mir unbekannter Dinge, stolperte ich über eine lächelnde Japanerin: ich probierte, genoss und kaufte mir ein paar fürs Hotelzimmer. Ob ich die süssen Teilchen das nächste Mal wiederfinde und immer noch mag ?

weiterlesen
2007
DEZEMBER
Stille Nacht, heilige Nacht. Ob Sie schlafwandeln oder nicht, spielt nun keine Rolle mehr. Mit folgendem Produkt bleiben sie a) hellwach und b) auf dem Boden der Stollenherstellung. Ich habe noch nichts besseres an „Christstollen“ zu mir genommen geschweige denn kredenzt bekommen. Ein werter Hinweis vom Meisterkoch Vincent Klink.
„Eisenhart“, wie manch Schwabe aus sich herausgehend zu sagen pflegt. Mein großer Wunsch nun ist, daß der Hersteller aufgrund reißenden Absatzes bitte nicht von den Qualitätshöhen in die Niederungen der durchschnittlichen Massenherstellung herabsteigt. Auf dem Etikett ist zu vernehmen: „Eine Köstlichkeit, die den Gaumen streichelt und an der Hüfte vorbei direkt in die Seele geht“……
Wer den Beweis antreten möchte, daß die Seele sich gelegentlich auch in der Hüfte aufhält, möge sich um den Erwerb des Süßwerkes bemühen.Handwerksbäckerei Mack GmbH & Co. KG
Baiershofener Straße 6
73463 Westhausen
www.handwerksbaeckerei-mack.deNOVEMBER
Ein gar schrecklich Produkt muß erwähnt werden. Es ist meiner Meinung nach kaum vorstellbar schlecht. Es handelt sich um ein Dosenprodukt aus dem Bioladen: Tintenfisch in Olivenöl steht auf der Pappschachtel, Marke Albreto, hergestellt von Velazquez Universal, S.L. aus dem spanischen Molina de Segura, MHD 12/2008. Das Olivenöl kommt zwar aus kontrolliert biologischem Anbau, schmeckt leider trotzdem gräßlich, was sicher auch mit den bräunlichen Tintenfischfetzen zu tun hat, die aus dem geformten Blech quellen. Die Abbildung auf der Außenverpackung hat mit dem Inhalt nichts zu tun. Auch wenn „Gefangen gemäß den Delphin-Safe Bestimmungen des Verbandes ADENA/WWE“ darauf geschrieben steht, fühle ich mich als Verbraucher verarscht.Schon einmal zu später Stunde in Japan gesessen und zu Plattenjazz französischen Rotwein degustiert? Wen das reizt ist gut aufgehoben in derBar Bossa
1F Kohno Bldg. 41-23 Udagawacho
Shibuyaku
Tokyo Zip 150-0042
+81-(0)3-5458-4185
www.barbossa.comwer mehr – wie ich selbst an japanischen speisen und Getränken interessiert ist, orientiert sich an den beiden, unten angeführten Etablissments.Das einfache Nationalgericht Oyako-Don findet man z.B. beiwww.hashidaya.comSind Sie wild auf gutes sushi in der Nähe der Shibuya-station, lohnt sich ein Besuch folgender Lokale:Sushizanmai
+81-(0)3-5468-7339 oder -03545-2266
www.kiyomura.co.jpOKTOBER
Und hätte ich eines bekommen, so wäre die perfekte Beziehung mit der Kohlroulade (siehe September) entstanden. Dieser Satz allein verschafft ohne weiter Erklärung keinen Durchblick. Deshalb des Rätsels Auflösung ohne große Umschweife. Ein Schweizer Bier hat es mir angetan. Nein, kein für mich zu vermeidendes Feldschlößchen (Schmerz…..), sondern ein Gebräu handwerklicher Güte aus einer Kleinstbrauerei, unfiltriert, das „Rote“ genannt, 5,5%alc. im 0,3l Fläschchen:
„Barberousse“
Brasserie Artisanale de Fribourg
Rue de la Samaritaine 19
Case Postale 159
CH-1707 Fribourg
+41-026-3228088
nur samstags geöffnet !An der Westküste Englands tauchen wir ein in die Köstlichkeiten der englischen Nachmittagsspezereien. In der Teestube im ersten Stock angekommen, suchen wir uns einen Tisch am Fenster und bestellen bei der reizend – mit Haube – gekleideten, jungen Bedienung unseren English Breakfast Tea mit hausgemachten Scones. Abgesehen davon, daß ich ihre Aussprache, Ihren „englischen“ Akzent kaum verstehe, bin ich, wie auch meine Kollegen, hocherfreut darüber, mit großer Aufmerksamkeit und Freundlichkeit bedient zu werden. Und irgendwie verständigt man(n) sich dann doch. Allein die Atmosphäre ist lohnenswert. Ob der „Outside Catering Service“ auch frisch nach Süddeutschland liefert ?…….Nostalgia Tea Rooms
215/217 Lord Street
GB – Southport PR8 1PF
+44-(0)1704-501294SEPTEMBER
Die Damen und Herren der Lebensmittelkonzerne schlafen nicht und versuchen jede Neuerung, Veränderung zu kontern, um das Aufkommen eines möglichen Marktkonkurrenten im Keime zu ersticken. Nach den Cha Dô PREMIUM-Pyramiden, Teebeutel aus kompostierbarem Vlies (siehe auch Februar 2007), sind jetzt auch – obwohl ich zugeben muß, nicht exakt zu wissen, wer der erste denn war – Tchibo mit einer PURE Tea Selection Classic und Eilles mit einer ähnlichen Premiumlinie auf den Zug aufgesprungen. Allerdings entspricht der Inhalt nicht den Versprechungen der Verpackung. Aber das kennen wir alle ja aus anderen Lebens(mittel)bereichen……Überraschendes allerdings von einer Autobahnraststätte südlich Leipzigs. Die beschürzte und bekäppelte Dame hinterm dampfenden Hauptgerichttresen angesprochen ob der Füllung der Kohlrouladen. Mit nahezu sich entschuldigendem Ton vernehme ich die Antwort auf meine Frage: Schweinemett. Das schreckt mich in keinster Weise ab, und die Frage nach der Herkunft des geschlachteten Schweines verkneife ich mir wohlvermutend. Ich bestelle mir also eine solchermaßen beschriebene Kohlroulade und eine Portion Sauerkraut dazu. Mein Wunsch war ihr Befehl und ich bekam zwei „Beilagen“ freudigst überreicht. Speziell die Kohlroulade war von allererster Güte, leicht karamellisiertes Äußeres traf im Innern auf fein gewürztes Mett. Hut ab. Ich konnte mit meinem Lob nicht hinter dem Berg halten. Die Köchin selbst wohl hatte mich bedient und war sehr beglückt, daß es mir gemundet hatte. Zufriedenheit auf beiden Seiten des Tresens. Werter Gastronomiegott, was willst Du mehr:
Axxe Reisegastronomie (Dinea Gastronomie GmbH, Tocher der Metro Group…..)
Osterfeld West (gen Süden….)
An der BAB 9
D-06667 Stoessen
fon 034445-90868
Frank.Hintzke@dinea.deAUGUST
Fischen und Fisch. Reden wir nicht vom Anglerglück oder irgendwelchen ekelhaft chemischen Karpfenködern. Obwohl ich schon gerne eine Lanze für die heimischen Süßwasserfische wie Forelle, Karpfen oder Schleie brechen würde. Der weitgereiste Deutsche ergötzt sich halt lieber am Red Snapper. Uns ist in dieser Hinsicht nicht zu helfen. Und den zu empfehlenden Fischführer von Greenpeace müssen wir jetzt auch außen vorlassen, zumindest teilweise. In Köln – auf Anraten des Gitarristen Paul Shigihara – war ich von der Qualität folgender sushi-Lokalität erfreut (ich fühlte mich ob des familiären Service in entlegenere japanische Gegenden versetzt):
Kabuki
Friesenwall 45
50672 Köln
fon 0221-2578461
www.kabuki-koeln.deWo ist die hiesige Kultur des anständig hergestellten, frischen “belegten Brötchens“ ?
Die Zumutung des Monats:
Der American Sandwich mit Bacon bei Germanwings. Diese Art Brotklumpen finden wir auch bei der Deutschen Bahn und an immer mehr Verkaufspunkten in diesem, unseren Lande. Hier die Zutaten: Toast 44%, Weizenmehl, Weizenvollkornmehl, Sauerteig, Leinsamen, Zucker, Hefe, Weizenkeime, Salz, pflanzliches Öl, Sojamehl, Tomate 26%, Speck, gebraten 12%, Schweinebauch, Nitritpökelsalz, Konservierungsstoffe: E250, E252, E262, Dextrose, Gewürze (Sellerie), Natriumascorbat E301, Natriumlaktat E325, Natriumglutamat E621, Lactose, Mayonaise 9%, Sojaöl (80%), Eigelb, Essig, Senf, natürliches Aroma (!), Salat 9%, Gesamtgewicht 172g……………….
Hergestellt durch LSG Sky Chefs Deutschland GmbH.
Alles gesetzlich erlaubt oder sogar vorgeschrieben, denn es geht um industrielle Nahrungsmittelfertigung. Gleichmacherei ? Mich würde die mehr oder minder regelmäßige Vertilgung solcher Dinger mittelfristig in eine Therapieklinik führen. Klopf, klopf, klopf.Weiterführendes Buch: „Echt künstlich“, Hans-Ulrich Grimm (mit Bernhard Ubbenhorst und Maike Ehrlichmann), Dr. Watson Books, www.watson-books.deJULI
Dreimal Südtirol und es wäre noch weit mehr zu erwähnen…….Das Wandern ist des Müllers Lust…….Sind Sie dessen müde und befinden Sie sich gerade im unteren Vinschgau respektive im Meraner Umland, ist es gar noch volle Reifezeit zu erntender Aprikosen, dürfte Sie bald nur noch eines interessieren: Stärkung. Für Naschkatzen sind die Marillenknödel im Südtiroler Wirtshaus „Leiter am Waal“ ein Muß. Draußen und drinnen. Nahezu egal wann.
Leiter am Waal
Waalweg
I-39022 Algund/Mitterplars
fon +39-0473-448716Wollen Sie eher eine deftige Mahlzeit zu sich nehmen und unter Umständen frisch vakumiert für Notzeiten nördlich der Alpen vorrätig werden, dann gibt es am Eingang zum Ultental die schweinerne Erlösung von Meister Pöder, der auch freitags am Meraner Markt standtechnisch aufwartet:
Gut gelagerter und somit fein gereifter Speck allerlei Art, Coppa, Salami und Kaminwurzn:
Außererbhof Pöder
Erbhof 64
I-39010 St.Pankraz/Ultental
fon +39-0473-787147Seit Jahren schätze ich die Weine von Josephus Mayr vom Unterganznerhof bei Bozen. Eine unverkennbare Handschrift, eine Mischung aus werkonservativem Handwerk und Neugierde für Andersartiges. Meine Favoriten sind der St.Magdalener Classico und der Lagrein Riserva. Ein „Reif“ oder „Lamarein“, zwei ganz spezielle Hoffrüchtchen, dürfte man mir auch ab und an gerne einschenken……….zum Wohle, Herr und Frau Mayr !

Erbhof Unterganzner
Kampillerweg 15
I-39053 Kardaun/Bozen
fon +39-0471-365582


JUNI
Noch 2 Weingüter möchte ich vorstellen, deren Weine äußerst gut bei mir ankommen. Beide liegen an der Saar, und zwar da, wo diese wenige Kilometer hernach in die Mosel fließt. Rheinland-Pfalz also. Und primärst Riesling !
Beginnen wir mit:

Weingut Van Volxem
Roman Niewodniczanski
Dehenstr. 2
D-54459 Wiltingen / Saar
fon +49-6501-16510
vanvolxem@t-online.de

Probieren Sie den Saar-Riesling 2006 und der Einstieg ist geschafft, der Schaffner pfeift und der Zug fährt los. Säure ist erfühlbar und ganz und gar genießbar. 12% lächeln Ihnen ins Gesicht, und nicht nur die…..

Wer die Tonkonserve „Abracadabra“ kennt, dem sei gesagt, daß ich zu jener Aufnahme im frühen 2006 eine Flasche Lochriesling „Gruw“ ( so ist auch die Platte geworden………..) trocken dem Produzenten mit einer Empfehlung zu den gemeinsamen Studioaufnahmen überreichte.
Leider haben wir sie im Studio nach vollbrachter Tat nicht geköpft. Ich denke allerdings, das dieser von mir geschätzte Traubensaft dem Act-Man gemundet hat. Ich spreche vom zweiten Weingut:
Claudia & Manfred Loch
Weinhof Herrenberg
D-54441 Schoden / Saar
fon: +49-6581-1258
info@lochriesling.de
www.lochriesling.de
Das Weingut ist Ecovin qualifiziert und davor sollte man sich wirklich nicht abschrecken lassen, wie es scheinbar immer noch derlei Genossen geben mag. Mit Vorurteilen sind Sie wie immer fehl am Platz ! Also, probieren geht über studieren……………..

MAI
„Riesling über alles“, der gemoselte Nationalhymnentext. Hier ein Weingut, dessen 2006er Reiler Goldlay, Riesling trocken, mir große Trinkfreude bescherte. Nein keine Angst, ich entschwinde nicht in die Tiefen der Bewußtlosigkeit wie anderen, zeitgenössischen Mitgliedern junger Horden nachgesagt wird. Ich entlasse mich nur kurzzeitig in die Genussmuse, um so entschlossener wie aus dem NICHTS wieder aufzutauchen. Dem Begleitspruch auf der homepage des sympathischen Ecovin-Weinguts ist NICHTS hinzuzufügen: „Wer nur vier oder fünf Flaschen Wein im Keller hat, hat relativ wenig,
wer aber vier oder fünf Flaschen im Kabinett hat, hat relativ viel.“
Willy Brandt, 1913-1992, deutscher Bundeskanzler

WEINGUT STEFFENS-KEß
Harald Steffens und Marita Keß
Moselstraße 63
D-56861 Reil / Mosel
Fon +49-6542-1246
weingut@steffens-kess.de
www.steffens-kess.de

APRIL
Haben Sie schon einmal von der Oberbergener Bassgeige gehört ?
Oder vielleicht von der Baßgeigen-Formflasche ?
Wie erkläre ich jetzt das, was ich nicht fassen kann ? Gut, zuerst erkläre ich, was unter Oberbergener Bassgeige gemeint ist: eine Lagenbezeichnung für Wein. Und die besagte Formflasche ist eine Weinflasche, die geformt sein soll wie eine Baßgeige ( siehe http://www.wg-oberbergen.com/weine.aspx?id=28 ) Schön und gut, jetzt kommt der Hammer. Was haben sich die Damen und Herren der WG Oberbergen gedacht, als sie folgendes Photo für ihre Werbung auf homepage und in regionalen Magazinen auserkoren ? ( siehe http://www.wg-oberbergen.com/weine.aspx?id=45 ) Altherrenträume, Jungmännerphantasien ? Ein Cello mit leichtbekleideter Nixe, die bis zum Phototermin unter „Cello“ eher die Abkürzung für Marcello vermutete, soll für die Lagenbezeichnung Bassgeige werben ! Ich stelle mir das so vor: der für diese Werbung Verantwortliche bestellt bei EBAY ein schlachtfertiges Billigcello ( verehrte Geigenbaukollegen, bitte Standort des Steges unbeachtet lassen……..) und nötigt eine junge Frau ohne (Cello)Erfahrung zum erotischen Studiotermin. Der Serviervorschlag „zu…….heißen Sommerabenden“ wurde dann unredigiert aus dem Beate Uhse-Katalog entnommen. Derrick, bitte, bitte, bitte, übernehmen Sie !


MÄRZ

Hotelfrühstück Berlin, 2.Kapitel:

„Kaffee weilt stundenlang in Thermoskannen“. Das klingt doch wirklich schlimmer als „Politiker von Lobbygruppen objektiv beraten“. Fast eine Tatort-Überschrift. Kommissar ermitteln sie. Berlin-Kreuzberg neulich. Ich als Zeuge dieser schrecklichen Tat. Statt der frischen Aufbereitung des morgendlichen Aufputschmittels zu verbietende Käfighaltung des Äquatorbohnenextrakts. Wie auf der Baustelle zwischen Bier und Stulle oder auf schnöden Pressekonferenzen diverser Fußballvereine. Nein, vielleicht sogar schlimmer. Der Schwarze war schon 2-3 Stunden tot. Die Krux eines 10h – Frühstücks. Polizei bitte melden. Man sollte die Hotelbesitzer ihr eigenes Frühstück versuchen lassen. Manch Brechtüte müßte öfters gefaltet werden. Übeltäter gefaßt. Welch´billige Drogenhändler.

Frühstücksempfehlung:

Gasthof und Weingut Schwarzer Adler
Badbergstr. 23
79235 Vogtsburg-Oberbergen
fon +49-7662-933010
reservation@franz-keller.de
www.franz-keller.de

FEBRUAR
Es ist und bleibt mir ein Rätsel und zugleich doch keines: die fehlende Teekultur in der Gastronomie. Es ist beschämend mit welcher Selbstverständlichkeit – nach Aufgabe der Bestellung eines Schwarztees bei der Bedienung – das Gewünschte serviert wird: ein Teeglas auf Unterteller, abgedeckt mit einem Porzellantellerchen, auf dem der läppische Teebeutel bereits verdrießlich liegend wartet, wird aufgetragen. Verdammt. Das im Glas befindliche Wasser hat den Siedepunkt bereits längst hinter sich und dümpelt erkaltend vor sich hin. Das mag bei Grüntee durchaus Sinn machen, da dieser ja erst bei ca. 80° noch alle Weisheit von sich gibt. Aber Schwarztee und viele andere Kräutertees schreien förmlich nach kochendem Wasser. Ist denn das so schwierig ? Und warum verbreitet sich der Verfall dieses Zubereitungsgrundsatzes wie die Vogelgrippe in der Massentierhaltung pestartig durch die Gastronomiezirkel der unterschiedlichsten Stufen ? Und mit welcher Gleichgültigkeit nimmt der Kunde das auch noch hin ? Wenn Sie nun auf Nachfrage die Antwort vernehmen: „wir haben kein kochendes Wasser“ oder „so können sie selbst bestimmen wann der Beutel ins Wasser kommt und somit wie lange er zieht“ verlassen Sie am besten fluchtartig dieses Etablissement, gerade so als hätte die seichte Gesellschaftskultur den Arm der Selbstverständlichkeit überbrüht.
Als Beispiel: Nehmen wir in New York City ein der Carnegie Hall nahe gelegenes Etablissement, „Rue 57“, 60 West 57th, morgens französische Brasserie, abends mit sushi-Bar. Wenn da noch nicht die Alarmglocken läuten……Neben den beachtlichen „Eggs Benedict“ schmeckte der English Breakfast Tee wie seichtes Spülwasser. Und nun beamen wir uns nach Pakistan, wo in vielen guesthouses und diversen Hotels der einfache English Breakfast Lipton Teebeutel kredenzt wird. Ein Hochgenuss im Vergleich. Dabei waren doch beide Länder von den Engländern besetzt, und nicht nur eines……..

Die Lösung des Problems könnte sein: eigene Teebeutel wie auch einen kleinen Wasserkocher mit auf Reisen zu nehmen ! Oder nur Hotels buchen, in denen dem Gast freundlich ein Wasserkocher samt Utensilien zur Teezubereitung ins Zimmer chauffiert wird. Und das hat mit der Sternebewertung von Hotels, Pensionen etc. nichts zu tun.

Eine meiner Empfehlungen sind die Teebeutel von Cha Dô PREMIUM-Pyramiden, Teebeutel aus kompostierbarem Vlies, das auf der Basis von Maisstärke gewonnen wird. Ob Schwarz, Grün – oder Gewürztees, diese mit Qualitätstees gefüllten Teilchen sind der üblichen Großmarkenware überlegen. Sie haben aber auch ihren Preis, logisch. Als Assamliebhaber empfehle ich auch die Bio-Ostfriesen Mischung im „normalen“ Teebeutelpack

Zu beziehen über:
Teehandel Kolodziej & Lieder OHG
fon +49-581-16684
fax +49-581-78010
www.kolodziej-lieder.de
service@kolodziej-lieder.de

P.S. Gut abgeschnitten haben auch der Schwarztee wie der The Vervaine auf der Stuttgarter Wielandshöhe. Von diesem Lokal kann ich einfach nicht meine Finger lassen………….

JANUAR
Ab und an fröhne ich einem von uns sogenannten „Fleischwurstfrühstück“, d.h. ganz einfach ein Frühstück mit der geliebten Fleischwurst. Da gibt es momentan in meinem Freundeskreis einen klaren Favoriten: die nahezu kesselfrische Fleischwurst von der Metzgerei Möhrle. Vergleichstests haben bisher immer wieder zu diesem Prachtexemplar geführt. Dazu einen scharfen Senf, einen feinen, mit Butter bestrichenen Laugenweck, und der Tag kann beginnen…….

Metzgerei Möhrle
Emmendinger Str. 5
79106 Freiburg im Breisgau
Telefon: +49-761-272691

2006
DEZEMBER
Ei siehe da, selbst in meiner Heimatstadt gibt es jetzt etwas, das mich auch kulinarisch anzieht:
Bio-Speise-Frischöle ausschließlich aus eigener Herstellung auf Kleinpressen und unter Schutzatmosphäre gewonnen. Ein Sonnenblumenöl, das einem die Hosen auszieht vor Freude bzw. die Massenanbieter auch aus dem Biobereich alt aussehen läßt. Ebenso ein exzellentes Kürbiskernöl sowie auch Aprikosenkernöl und Leinöl bester convenience gibt es bei oleofactum.
Inhaber Walter Bitzer veranstaltet auch Öl-Degustationsabende und berät mit seinem Ölwissen den interessierten Kunden fachmännischst. Ein wertvolles Kleinod !
Oleofactum
Ringelgasse 4
77654 Offenburg
fon 0781-9322695
www.oleofactum.de

Dazu empfehle ich natürlich auch ein „geiles“ Buch, das ich vor einigen Monaten gelesen habe und Ihnen wärmstens ans Herz lege:

„Leinöl macht glücklich“ von Hans-Ulrich Grimm, Dr. Watson Books

Da fällt mir nur noch ein: Öl ist Medizin. Allerdings zumeist nur frisches, was die Lebensmittelindustrie gar nicht gerne hört bzw. übers gesetzlich geregelte Mindesthaltbarkeitsdatum vernebeln läßt.

NOVEMBER
FRÜHSTÜCK IM HOTEL ?
Ach herrje, frühstücken im Hotel unterwegs. Gelegentlich passiert es, daß ich noch im morgentlichen Transchlaf kurz überlege, ob es sich denn lohnt, das Hotelfrühstück wahrzunehmen oder lieber auf eingepackte Trockenfrüchte und dergleichen oder eben gar nichts auszuweichen. Gute Frühstücksadressen befinden sich zumeist nicht in unmittelbarer Nähe des eigenen Übernachtungsetablissements oder man und frau kennt keine solchen um die Ecke. Oder vielleicht doch nur einen Espresso mit großem Glas Wasser unterwegs bei der nächsten Rast ?
Die Bequemlichkeit der Stunde läßt mich zumeist in den Frühstücksraum tapsen. Falle zugeschnappt. Deutschland billig Vaterland. Selbst in angesehenen Häusern nagt der Rost des Totsparens. Die werten Hotelmanager scheren sich nicht um den Benzinverbrauch ihres fahrenden Untersatzes, aber 2 Cent beim Teebeutel gespart scheint der Heilsbringer schlechthin. Neulich in Berlin: Der blaukartonierte Assamtee im Beutel von Eilles entsprach eher der Qualität gepressten Toilettenpapiers denn eines vernünftigen Schwarztees. Sind die Dinger falsch gelagert gewesen oder kann Assamtee wirklich so schlecht sein ? Gut, heute kein Tee dachte ich und beugte mich über den Obstsalat. Der Geruch und die bereits oxidierten Oberflächenflecken waren nicht zu übersehen. Ich hätte schwören mögen, daß die schon leicht an den Seiten nach oben wellenden Salamischeiben aus den quellenverschleiernden, anonymen Plastikverpackungen hiesiger Großmärkte stammten. Der schon etwas eingetrocknete, Rührei genannte Klumpen im Warmhalteblech gab mir dann den Rest. Wie so häufig: mehr Schein als Sein. Weniger, aber dafür in guter Qualität, wäre mehr. Weitaus mehr. Nein, kein Frühstück im Hotel.

OKTOBER
Schäuferlä stand ganz fest auf dem Programm als ich zu Proben in der Nähe Nürnbergs weilte. Und ich hatte den Tipp schlechthin erhalten: Sonntag mittags – und nur dann ! – Schäuferlä (Schweineschulter) im Gasthaus „Zur Linde“, ein Megahit. Nein viel mehr, ein Paradebeispiel für eine Regionalspeise aus dem slow food Musterkatalog. Bestens bedient in dörflicher Wirtshausatmosphäre unter dem Dampf des Sonntagsbraten. Dazu ein oder zwei, oder doch drei (?) Kartoffelklöße….. Die Kruste knackt unter dem Mahlen der Zähne, das Fleisch darunter weich und saftig. Es hätte nicht besser sein können. Fleischerner Himmel auf Erden.

Gasthaus zur Linde
Christa + Evi Merz
Im Roten Stein 1
90518 Hagenhausen
09187-5603

Schon mal etwas von Stichpimpuli bockforcelorum gehört ?
Ein Likör der außergewöhnlichen Art, aus der Klosterbrennerei zu Kloster Walkenried in Königslutter. Etwas hornfixiert, die Werbung…….Mönchsphantasien ?

www.stichpimpuli.de

SEPTEMBER
Ich weiß nicht, wieviele Male mir nach Genuss von bitterem, billigen Kaffee das Messer im Sack aufgegangen ist, aber bisher habe ich mich schriftlich zumindest nicht geäußert. Das halte ich nicht länger aus und breche mein schriftliches Schweigen………..
Da kehrte ich bei einem Zwischenstop in ein italienisches Cafe in Trier ein, bestellte mir einen Cappuccino, und es war wieder einmal um mich geschehen: Reingefallen ! Die Plörre für kesse 2,50.- war nicht einen Pfifferling wert. Die Münzen wären auf die nackte Straße geworfen besser aufgehoben gewesen. Da wird beim Einkauf der Kaffeebohnen nicht auf Qualität geschaut, soweit der Einkäufer das überhaupt bewerten kann, und nur auf billigen Wareneinkauf geachtet. Oder die Maschinen werden mißhandelt, schlecht gewartet bzw. von Unwissenden bedient.
Selbst in Sternelokalen wartet in dieser Hinsicht die ein oder andere große Überraschung. Dabei ist der Kaffee, in welcher zubereiteten Form auch immer, doch das Getränk, was in den meisten Fällen als letzter Eindruck haften bleibt. Kopfschütteln, keinen Kaffee mehr bestellen, oder auf gute Adressen ausweichen. Hier nun ein kleiner Auszug feinster Kaffeeoasen in der Billigbohnenwüste:

Moka, Kaffee-Raritäten aus aller Welt, Michael Grafschmidt, Hildastr. 17, Freiburg, fon +49-761-8814581, www.moka-kaffee.de
Neben dem feinen Kaffeeauschank und den diversen Kaffeespezialitäten, die der eigenen Zubereitung gemäß frisch gemahlen werden, werfen mich die delikaten Marmeladen und Konfitüren eines italienischen Karmeliterklosters ständig aus dem Sattel. Die Nonnen des Ordens wählen ausschließlich reife Früchte für ihre Produkte. Und das ist schmeckbar, z.B. Bergamotte, Blutorange, süße Bitterorange usw. Kein Vergleich zu industrieller Massenproduktion ! Hochwertigste Manufaktur eben. Perfekt.

sowie

Nicht weit von Stuttgart entfernt, liegt die Kleinstadt Kirchheim, dort in der Nähe des Club Bastion in der Fußgängerzone liegend, gibt es ein Kleinod der liebevollen Kakao – und Kaffeebohnenbehandlung. Es findet sich auch die ein oder andere delikate Gaumenverführung in diesem kleinen Musentempel, der an einen Buchladen und einen Spieleladen angeschlossen ist:

AROMA, Flachsstr. 8, fon +49-7021-4829991

und auch

röst.art
Kaffeerösterei Bochum
Grabenstraße 1-3
44787 Bochum
info@roestart.de

In ruhiger Atmosphäre wird selbst der Espresso stilvollst serviert.

Juli
Ja, ich weiß, jetzt ist es soweit. Das magische, schwäbische Dreieck hat sich gebildet. Auch wenn ich badisch exmatrikuliert werde, kann und will ich nicht anders. Was soll ich auch tun, wenn mir sprichwörtlich die gebratene Taube in den Mund fliegt ? Etwa von der Bettkante stoßen ? Die Kehle verschließen ob des flüssigen Goldes auf vulkanischen Einsprengseln, das sich in Form einer Linsenhöfer Silvaner Spätlese „Vulkan-Basaltverwitterung“, eines Linsenhöfer Silvaners „Alte Rebe“ oder der sommerlichen Hitze entfliehenden Birne & Äpfel Perlwein (Bisecco) in den Vordergrund drängt ? Die Gelegenheit am Schopfe packend habe ich mir einige Flaschen des 2005er Jahrgangs gebunkert und harre der Dinge die da kommen. Nehmen was kommt, geben was geht.

Weingut Helmut Dolde
72636 Frickenhausen-Linsenhofen
Beurener Str. 16
fon +49-7025-4982

2005
Juni
Bemerkenswert finde ich, dass meine kulinarischen Einkehrtendenzen eindeutig im Schwäbischen liegen, für einen Badener durchaus nicht ohne Nestbeschmutzungsschuldgefühlgedanken. Allerdings bin ich froh darüber, dass das mir selbst kein Kopfzerbrechen bereitet. Und wenn ich an beide, sehr unterschiedlichen Lokale denke, wird mir eher warm ums Herz, und den Magen. Sogenannte verstärkte Peristaltik tritt auf, Psychosomatik par excellence, oder verhaltenspsychologisch ausgedrückt: Pawlowscher Reflex.

Bemerkenswert finde ich, dass meine kulinarischen Einkehrtendenzen eindeutig im Schwäbischen liegen, für einen Badener durchaus nicht ohne Nestbeschmutzungsschuldgefühlgedanken. Allerdings bin ich froh darüber, dass das mir selbst kein Kopfzerbrechen bereitet. Und wenn ich an beide, sehr unterschiedlichen Lokale denke, wird mir eher warm ums Herz, und den Magen. Sogenannte verstärkte Peristaltik tritt auf, Psychosomatik par excellence, oder verhaltenspsychologisch ausgedrückt: Pawlowscher Reflex.

Il Panino Company ist mein italienischer Lieblingsstehimbiss, bei dem ich mir immer sicher bin, daß es sich zu oft nicht lohnt sich irgendwo hinzusetzen. Bei Aldo werde ich behandelt wie es mir gefällt, selbstverständlich und respektvoll. Er und sein spielerischer Service-Partner versetzen in Ferienstimmung, zumindest in der Zeit des Aufenthalts in seinem hell eingerichteten, freundlichen Raum. Eine kleine Oase zum Abschalten, auch wenn es voll besetzt ist, was meistens der Fall. Auf Aldos Weinempfehlungen ist Verlass, seine Preise sind im wahrsten Sinne des Wortes: fair. Drei Gläser für Aldo in meinem persönlichen Gambero Rosso.

Il Panino Company
Aldo De Luca
Kanzleistr. 48
D-72764 Reutlingen
fon 07121-321973

In Stuttgart wiederum könnten Sie sich die Alte Weinsteige zu Fuß, mit der Straßenbahn, dem Fahrrad oder mit dem heiligen Blechle hocharbeiten und in südlicher Stimmung kulinarisch schwelgen. Dort thront fachmännisch der weise Druide Vincent Klink mit seiner jungen Küchencrew. Als Kämpfer gegen pseudomodischen Zeitgeist, als Kämpfer für den phantastisch wertkonservativen Regionalcharakter in zeitloser und moderner Ausführung. Zu dieser hochwertigen Küchenkunst gesellt sich auch eine außergewöhnlich geschmackvolle Einrichtung und Gestaltung des Restaurants durch Elisabeth Klink. Ich kann nur sagen: nicht nur der schwäbische Ochsenmaulsalat, ein Gedicht von Gericht.

Restaurant Wielandshöhe
Vincent Klink
Alte Weinsteige 71
70597 Stuttgart-Degerloch
fon 0711-6408848
www.wielandshoehe.de